Kreis Göppingen Führerschein-Abgabe wird belohnt

Sich im Straßenverkehr einen Überblick verschaffen – das fällt älteren Menschen oft schwer, weil sie nicht mehr so gut sehen und weniger beweglich sind. Das hat Folgen: Senioren sind immer häufiger für schwere Verkehrsunfälle verantwortlich. 
Sich im Straßenverkehr einen Überblick verschaffen – das fällt älteren Menschen oft schwer, weil sie nicht mehr so gut sehen und weniger beweglich sind. Das hat Folgen: Senioren sind immer häufiger für schwere Verkehrsunfälle verantwortlich.  © Foto: Markus Sontheimer
Kreis Göppingen / Isabelle Jahn 12.09.2018
Senioren im Landkreis Göppingen sollen ihren Führerschein freiwillig abgeben. Die Kreisverwaltung lockt mit Vergünstigungen im Nahverkehr.

Baden-Württemberg weit passieren immer mehr Unfälle, für die Senioren (Fahrer ab 65 Jahren) verantwortlich sind: 4933 solcher Unfälle waren es 2017, das sind rund 500 mehr als noch im Jahr 2013. Der Schritt, den Führerschein im Alter abzugeben, werde immer weiter hinausgezögert, beobachtet der Leiter des Amts für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur im Landratsamt Göppingen, Jörg-Michael Wienecke: „Früher wurde der Führerschein mit 60, 70 abgegeben – heute wollen Senioren bis 80, sogar bis 90 Auto fahren.“

Die Entscheidung soll Senioren im Kreis Göppingen künftig leichter fallen: Wer seinen Führerschein freiwillig abgibt, soll Vergünstigungen im Nahverkehr erhalten, kündigt Wienecke im Gespräch mit unserer Zeitung an. Denn wer nur noch unter Stress am Steuer sitze, tue auch sich selbst nichts Gutes. „Wir wollen die Überlegung, den Führerschein abzugeben, beflügeln und erleichtern“, macht Wienecke deutlich.

Andere Landkreise sind Vorbilder

Die Aktion, die die Kreisverwaltung beim Landkreisfest am 22. September in der Werfthalle in Göppingen im Detail vorstellen will, orientiere sich an vergleichbaren Angeboten in umliegenden Landkreisen. So erhalten zum Beispiel Senioren im Kreis Ludwigsburg ein Jahres-Seniorenticket gratis, wenn sie ihre Fahrerlaubnis an die Führerscheinstelle zurückgeben.

Ausführlicher Bericht und Kommentar: Was Verkehrs-Experten älteren Autofahrern raten und wie Seniorenvertreter die Aktion der Kreisverwaltung bewerten, lesen Sie am Donnerstag in der GEISLINGER ZEITUNG und der NWZ sowie im E-Paper.

Fahrtraining hilft bei der Selbsteinschätzung

Für Senioren, die ihr Fahrverhalten zusammen mit Verkehrs-Experten unverbindlich überprüfen und Kenntnisse auffrischen wollen, bietet die Kreisverkehrswacht Fahrtrainings in Göppingen an. Die Experten geben nicht nur Tipps, sondern schätzen auch die Sicherheit des Fahrers ein. Es gibt keine festen Termine, wer Interesse hat, kann sich bei Karl-Heinz Hild melden: ☎ (07161) 7 02 03.
Infos gibt’s auch auf der Internetseite der Kreisverkehrswacht unter www.verkehrswacht-
goeppingen.de

Der Landkreis Göppingen will Senioren, die ihren Führerschein freiwillig abgeben, Vergünstigungen im Nahverkehr anbieten. Beim Landkreisfest am 22. September in der Werfthalle in Göppingen wird die Aktion im Detail vorgestellt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel