Kreis Göppingen Freiheit und Sicherheit funktionieren nur gemeinsam

PM 20.11.2015

Die Jugendorganisation der SPD (Jusos) und SPD-Staatssekretär Peter Hofelich kamen im SPD-Bürgerbüro in Göppingen zusammen, um über die Anschläge in Paris zu diskutieren. Die Jusos sind sich einig, dass Freiheit und Sicherheit nur parallel funktionieren kann. "Wir dürfen es nicht zulassen, dass diese Attentäter uns in Angst und Schrecken versetzen. Durch die Akzeptanz und Integration von Flüchtlingen und vor allem auch Muslimen in Europa können wir es schaffen, genau das zu verhindern, was Ziel dieser Attentäter ist: Einen Keil in unsere offene Gesellschaft schlagen und zu versuchen, Ängste gegenüber unseren Nächsten zu schüren", sagte der Kreisvorsitzende der Jusos, Max Yilmazel."Freiheit, Gerechtigkeit und Menschenrechte gehören zur ,DNA' unseres europäischen Zivilisationsraumes. Wenn sie von außen und innen durch archaische und autoritäre Gewalt bedroht sind, ist die wehrhafte Demokratie mehr gefordert als bisher", sagte Hofelich. Er forderte auf, Flagge für eine freie und offene Gesellschaft zu zeigen. Die Bürger seien gefordert, Hand in Hand den Terror zu bekämpfen. "Jemand, der hier noch sein rechtes Süppchen kochen will, dem ist nicht zu helfen."