Gemeinderat Flotter im Internet unterwegs

Wiesensteig / Peter Hadrysiewicz 03.01.2018

Mit einer defekten Pumpe, dem Ausbau des Glasfasernetzes und dem Wunsch nach einem Salzsilo haben sich Wiesensteigs Gemeinderäte in der letzten Sitzung des Jahres 2017 beschäftigt. Eine Übersicht:

Wasserversorgung: Wiesensteigs Bürgermeister Gebhard ­Tritschler informierte das Gremium, dass in einem Brunnen der Wasserversorgung kurzfristig aufgrund eines Defekts eine große Pumpe ersetzt werden musste. Zusammen mit den notwendigen Arbeiten bei den Rohrleitungen ist ein Aufwand von zirka 7500 Euro entstanden, der im Haushalt ursprünglich nicht eingeplant war. Der Schaden musste jedoch schnell behoben werden.

Internet: Schon Ende November 2017 habe die Deutsche Telekom mit Tiefbauarbeiten  für ein Glasfasernetz im Städtle begonnen, sagte Gebhard Tritschler. Der Ausbau soll einer schnelleren Internetverbindung dienen. Die Arbeiten fanden im Bereich des Rathauses, der Schakental- und Hauptstraße statt. Die Arbeiten in der Seestraße wurden von der Telekom auf das Frühjahr verschoben.

Winterdienst: Der Gemeinderat stimmte dem Errichten eines Salzsilos bereits vor einiger Zeit grundsätzlich zu. Eine Rückmeldung des Straßenbauamtes hat ergeben, dass das Umweltschutzamt Göppingen das Vorhaben abgelehnt hat. Grund sei die Lage im Wasserschutzgebiet II. Zudem handle es sich um ein nicht privilegiertes Vorhaben im Außenbereich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel