Löwenpfad Felsenrunde ist zweitschönster Wanderweg Deutschlands

Bad Überkingen / SWP 17.08.2018
Der Löwenpfad „Felsenrunde“ in Bad Überkingen landete bei der Wahl zu Deutschlands schönstem Wanderweg auf dem zweiten Platz.

Das Ergebnis der Abstimmung zur Wahl von Deutschlands schönstem Wanderweg 2018 steht fest und einer der Gewinnerwege kommt aus dem Landkreis Göppingen: Der Löwenpfad Felsenrunde wurde in der Kategorie Touren auf den zweiten Platz gewählt, teilt das Landratsamt am Freitag mit. Gewonnen hat die Traumschleife Masdascher Burgherrenweg im Hunsrück, Platz drei belegte der Traumpfad Hatzenporter Laysteig an der Mosel.

Neben Landrat Edgar Wolff ist auch Bürgermeister Matthias Heim stolz und zufrieden mit dem Ergebnis: “Wir sind zwar nicht zum schönsten Wanderweg Deutschlands, dafür aber zum schönsten Wanderweg Süddeutschlands gewählt worden. Die tolle Landschaft und das einmalige Naturerlebnis um unseren kleinsten Ortsteil in Bad Überkingen hat diese Auszeichnung verdient“, sagte der Schultes.

Auch Holger Bäuerle, der Projektverantwortliche für die insgesamt 15 Löwenpfade, ist stolz über das Wahlergebnis. “Allein die Nominierung zur Wahl hat in diesem Jahr schon spürbar mehr Besucher zu uns ins Obere Filstal geführt”, erklärt der Tourismusmanager des Landkreises. Vor allem Tagestouristen aus der Region Stuttgart und dem Großraum Ulm nutzten das vielfältige Angebot der neuen Qualitätswanderwege. Insgesamt trage die Auszeichnung auch zur Stärkung der stark im Trend liegenden Wanderregion Schwäbische Alb bei.

15 nominierte Wege

Bei der 11. Auflage zur Wahl zu Deutschlands schönstem Wanderweg 2018 wurden über 24.000 Stimmen abgegeben. Im Zeitraum vom 1. Januar bis 30. Juni konnten alle Wanderbegeisterten ihre Stimme für die 15 nominierten Wege in der Kategorie Touren sowie den 15 nominierten Wegen in der Kategorie Weitwanderwege (Routen) abgeben.

In der Kategorie Weitwanderwege kommt der Sieger auch aus Baden-Württemberg: Der 128 Kilometer lange Neckar-Steig von Bad Wimpfen bis nach Heidelberg konnte sich hier knapp vor dem Lieserpfad an der Mosel und dem Nibelungensteig im Odenwald durchsetzen. Die feierliche Ehrung aller Siegerwege erfolgt am 1. September 2018 auf der Messe TourNatur in Düsseldorf.

Informationen zur Felsenrunde

Der vom Deutschen Wanderverband in der Kategorie “naturvergnügen” zertifizierte Rundwanderweg Felsenrunde ist rund 13,3 Kilometer lang und startet unterhalb des Naturschutzgebietes Hausener Wand in Bad Überkingen. Den Wanderer erwarten eindrucksvolle Ausblicke in das Filstal, gepaart mit abwechslungsreichen Naturlandschaften und vielen geologischen wie botanischen Highlights am Wegesrand.

Insbesondere die einzigartige Reliefgestaltung des sogenannten „Doppelten Albtraufs“ mit seinen imposanten Felsformationen im Naturschutzgebiet Hausener Wand zeigt auf dieser Wandertour die typische Besonderheiten der Alb.

Für die Wanderung benötigt der durchschnittliche Wanderer rund 4,5 Stunden und kann in beide Richtungen begangen werden. Dabei werden etwa 425 Höhenmeter überwunden. Der höchste Punkt der Tour befindet sich auf 751 Metern, von wo aus man bei klarem Wetter Sicht bis zu den Alpen hat. Parkmöglichkeiten sind an der Autalhalle oder am Kurpark in Bad Überkingen zu finden.

Weitere Infos zu den Löwenpfaden gibt es online.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel