Das Landratsamt hat im Kreis Göppingen einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Die Zahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie an dem oder mit dem Virus gestorben sind, erhöhte sich damit auf 202. Zugleich wurden für den Landkreis am Montag 140 neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Zahl der aktuell Infizierten kletterte um 76 auf 1160, es gab aber auch 63 neue Genesene – insgesamt sind es jetzt 9832 Genesene.
Ein aktueller Inzidenzwert wurde für den Landkreis am Montag nicht gemeldet. Der Wert wird jeden Abend vom Landesgesundheitsamt für jeden Landkreis in Baden-Württemberg gemeldet, für den Kreis Göppingen fehlte die Zahl am Montag jedoch. Dies war vor wenigen Tagen schon einmal der Fall. Der Grund dafür war ein Übertragungsfehler gewesen. Am Sonntag hatte die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 257,2 gelegen.
In der Klinik am Eichert Göppingen werden aktuell (Stand 8:50 Uhr) am Dienstag 50 Covid-19-Patienten behandelt, elf davon sind beatmungspflichtig, es gibt neun Verdachtsfälle. In der Helfenstein Klinik Geislingen liegen derzeit zwölf positive Fälle, es gibt drei Verdachtsfälle. Nach dem Divi-Intensivregister gibt es aktuell (Stand 8:19 Uhr) drei freie Intensivbetten im Kreis.