Kreis Göppingen FDP: Schneller zum Ausbau der B 10

Kreis Göppingen / PM 13.02.2016

Wie und wann geht es weiter mit der B 10 von Gingen-Ost bis Geislingen-Ost? Beim 4. Staufer-Dialog mit dem FDP-Landtagsabgeordneten Jochen Haußmann, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Verkehr und Infrastruktur, ging es um den Vorschlag seiner Fraktion, eine Milliarde aus Mitteln der Landesstiftung für die Verbesserung der Verkehrs- und Breitbandinfrastruktur zu entnehmen. Dieses Kapital, welches aus der Veräußerung der ENBW-Aktien stamme und derzeit sowieso keine Zinsen bringe, sei für eine Zukunftsinitiative sehr gut angelegt. Zumal sich die Kosten für die B 10 in acht Jahren auf 260 Millionen mehr als verdoppelt hätten. Die Abschnitte befänden sich zwar in der Planungsphase, aber die Realisierung rücke bei der derzeitigen Finanzplanung des grünen Landesverkehrsministers Hermann in weite Ferne. Auch vom CSU-geführten Bundesverkehrsministerium sei keine Hilfe zu erwarten, so die FDP in einer Pressemitteilung. Es gehe darum, dass die Verkehrs- wie die Breitbandinfrastruktur "in unserem stark mittelständisch geprägten Landkreis wieder Anschluss an den notwendigen Standard erreicht".

Beim ebenfalls dringend notwendigen Ausbau der A 8 am Albaufstieg geht die FDP von einem Baubeginn 2017 aus. Man müsse darauf achten, dass auch die beiden Tunnel sechsspurig mit Standstreifen gebaut würden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel