Gosbach Fasnetslied aus vollem Halse mitgesungen

Gunter Kierstein ließ das Publikum in einer Polonaise durch die ganze Halle ziehen. Foto: Konstantin Heidemann
Gunter Kierstein ließ das Publikum in einer Polonaise durch die ganze Halle ziehen. Foto: Konstantin Heidemann
Gosbach / KONSTANTIN HEIDEMANN 04.03.2014
"Heit do feiret ma dFasnet - la la la la la. . ." So begeisterte Sänger und Songwriter Gunter Kierstein am Sonntag stimmungsvoll das große närrische Publikum in Gosbach und Donzdorf.

Schon vormittags beim Zunftmeisterempfang der Faschingsgesellschaft Gosbach (FGG) rockte der Lautersteiner Entertainer Gunter Kierstein, der unlängst eine Hymne auf die Waldstetter Olympiasiegerin Carina Vogt geschrieben hat, mit einer neu choreografierten Show und zwei Tanzmäusen namens Sandra und Nici die Bühne des Vereinsheims. Sein Titel "Viva Carina", den er nun zum ersten Mal live spielte, stieß bei den Gästen und der Fasnetsgesellschaft selbst auf gute Resonanz. Doch als er seinen neuen Liedtext "Heit do feiret ma dFasnet" auf den Mickie-Krause-Hit "Schatzi schenk mir ein Foto" zum Besten gab, war die Begeisterung noch größer. Das clubeigene Anwesen war als Wald mit Bäumen und ausgestopften Tieren ausstaffiert. Das bot schon mal eine urige Kulisse, in der der lustige Entertainer die platinblonden Mädchen tanzen ließ.

Nach diesem spaßigen Auftakt zu einem närrischen Tag musste Kierstein auch bald schon wieder los. Als Opener des 57. Donzdorfer Fasnetsumzugs feierten gleich mehrere tausend Gäste den Lautersteiner, der sein Fasnets-Lied über Nacht geschrieben hatte und das die Leute hier natürlich auch aus vollem Hals mitgrölten. "Ja mei, isch des schea, so viele Leut zom sea", heißt es darin. Selbst Umzugssprecher und Bühnenmoderator Helmut Gärtner von der Donzdorfer Faschingsgesellschaft stimmte am Mikrofon in den Refrain ein und hob den Stimmungspegel erneut.

Dann Szenenwechsel: Gunter Kierstein ist wieder in Gosbach, diesmal in der Turn- und Festhalle. Hier sind alle hergeströmt, die nach dem Umzug noch nicht nach Hause gehen wollten. Stattdessen war eine sehr ausgelassene Party angesagt. Kierstein hat das Publikum recht schnell im Griff und lässt es in einer Polonaise durch die ganze Halle ziehen. Seinen neuen Fasnets-Song muss er als Zugabe gleich noch einmal bringen und alle singen mit: "Heit do feiret ma dFasnet - la la la la la. . ." Zurück bei den Donzdorfer Narren, ist auch dort der Jubel groß und der 45-Jährige zaubert noch einmal eine schwungvolle Live-Einlage mit seinen zwei Mädels und anderem närrischem Volk auf die Bühne

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel