Viel Wissenswertes und lokal Bedeutsames bietet der Ortsseniorenrat Bad Boll bei seinem monatlichen Seniorenfrühstück. Den Anfang hat Bürgermeister Hans-Rudi Bührle mit seinem Ausblick gemacht, weiter geht’s am 12. Februar mit einem Schmankerl. Die Kulturgeschichte des Alkohols im Abendland ist zu erfahren. Dierk Schäfer, Pfarrer i. R. und früherer Studienleiter an der Evangelischen Akademie  Bad Boll, unternimmt diesen Streifzug als „morgendliche Plauderei“. Damit es nicht zu einseitig wird, kommen auch heimische Fruchtsäfte zu Ehren.

Die Herrnhuter Kirche ist das Thema im März. Die Pfarrerin der Brüdergemeine Bad Boll, Anne Schulze, berichtet über die soziale Arbeit der weltweiten Brüderunität.  Am 9. April stellt Pfarrer i. R. Arnold Kuppler aus Gammelshausen das Leben und Wirken von Anna von Sprewitz vor. „Gott wohnt an diesem Ort“.

Glücklich schätzt sich der Organisator, Pfarrer i. R. Gerd-Ulrich Wanzeck, dass er den  hiesigen Europaabgeordneten und Vizepräsidenten des Europaparlaments, Rainer Wieland (Bild), am 14. Mai als Referenten begrüßen kann. Kurz vor der Europawahl spricht Wieland über Europa und die Zukunft der EU.

Gewichtiger Rückblick im Juni: Göppingen war die Stadt der roten Frauen. Über 100 Jahre Frauenwahlrecht referiert die Historikerin Claudia Liebenau-Meyer. Im Juli schließt sich ein Prorträt über Elly Heuss-Knapp an, die erste „First Lady“ der Bundesrepublik. Die Welt kennt sie als Frau von Bundespräsident Theodor Heuss. In Bad Boll wird steht ihr Wirken als Sozialreformerin, Publizistin, Werbefachfrau und Politikerin im Vordergrund.

Nach Usbekistan, Zentrum der Seidenstraße, nehmen Heidi und Karlheinz Schmid ihr Publikum am 13. August mit auf die Reise. Am 10. September stellt die Kantorin Ursula Frieß die geniale Pianistin und Komponistin Clara Schumann vor, die vor 200 Jahren geboren wurde.

An die Herzöge von Teck, die Herren auch in Boll waren, erinnert am 8. Oktober Ortsarchivar Eckhard Christof. Wie die Wala nach Eckwälden kam, ist am 12. November von Dr. Florian Öxler zu erfahren. Über „Effi Briest“ in Württemberg spricht Albrecht Esche, Pfarrer i. R. und früherer Studienleiter an der Akademie Bad Boll. Es würdigt damit Theodor Fontane zum 200. Geburtstag.

Info Das Seniorenfrühstück findet jeden zweiten Dienstag im Monat von 9 bis 11 Uhr im evangelischen Gemeindehaus im Heckenweg statt. Anmeldung jeweils bis Freitagvormittag im Rathaus, Tel. (07164) 808-11.