Erfreulich viele Erstspender kamen nach Kuchen

SWP 20.03.2014

Zufrieden mit der Blutspende-Aktion war der Bereitschaftsleiter des DRK Geislingen, Raimund Matosic. Im Schnitt kommen etwa 230 Spender zu den Terminen des DRK, in Kuchen waren es am Dienstag sogar 280. Davon mussten 19 aus medizinischen Gründen wieder heimgeschickt werden. Besonders gefreut hat sich Matosic über die vielen Erstspender.

Der Bedarf an Blutspenden ist hoch. Laut Matosic wird das Blut am dringendsten für Krebskranke gebraucht. Für operative Eingriffe, bei denen Patienten viel Blut verlieren, sind die Spenden auch sehr wichtig. Bei Verkehrsunfällen mit Verletzten werden dagegen kaum Blutspenden benötigt, sagt der DRK-Leiter.

Trotz flauem Magen ist alles halb so schlimm
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel