Kommentar „Energie als Kostenfaktor“

Kreis Göppingen / Helge Thiele 10.04.2018
Energie ist teuer, vor allem Hausbesitzer und Mieter können davon ein Lied singen.

Energie ist teuer, vor allem Hausbesitzer und Mieter können davon ein Lied singen. Wer eine ältere Immobilie sein eigen nennen kann, wird sich – wenn er nicht ohnehin schon aktiv geworden ist – schon öfter bei dem Gedanken ertappt haben, eine Modernisierung in Angriff zu nehmen, um die Energiekosten zu senken. Doch was ist sinnvoll und was bezahlbar? Gibt es Fördermöglichkeiten? Und sollte man mit der Dachsanierung beginnen oder sich zunächst mit einem Fachmann die Heizung näher anschauen?

Es gibt viele Angebote, die Lage ist für den Laien zuweilen unübersichtlich. Licht in den Dschungel bringen möchte die  Geschäftsstelle Klimaschutz des Umweltschutzamts im Landkreis mit der  – herstellerneutralen – Ausstellung „Unser Haus spart Energie – gewusst wie“. Sie ist vom 13. April an im Foyer des Göppinger Landratsamts zu sehen und umfasst auch zwei Themenabende. Hausbesitzer könnten hier den entscheidenden Tipp erhalten.