Technotherm-Halle Einweihung mit Weltmeister

Massimo De Lorenzo
Massimo De Lorenzo © Foto: privat
Eschenbach / Jürgen Schäfer 12.04.2018

Großer Tag für Eschenbach und Heiningen: Am Sonntag wird die Technotherm-Halle für Sport und Kultur eingeweiht. Für Eschenbach ist es die ersehnte Halle am Ort, für Heiningen bringt sie Entlastung in der Voralbhalle. Das soll mit einem Programm den ganzen Tag über gefeiert werden. Es beginnt um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, an dem  der Posaunenchor Eschenbach mitwirkt. Um 10.45 Uhr bringt die Akkordeongruppe Eschenbach eine musikalische Einlage, bevor es um 11 Uhr an die Begrüßung geht. Es gibt Grußworte im Wechsel mit Beiträgen der Kindergärten und der Grundschule.

Für die Gäste gibt es ein Mittagessen ab 12.30 Uhr. Der TSV Eschenbach sorgt für die Bewirtung. Kaffee und Kuchen bieten die Kindergärten Arche Noah und Wirbelwind an. Die Verbandsgemeinden laden zur Besichtigung und zu Führungen ein. Auch ein Quiz mit Schätzfragen zu der Halle wartet auf die Besucher.

Ab 13.45 Uhr geht’s weiter mit Vorführungen des TSV Eschenbach, der mit dieser Halle eine neue Heimat bekommt. Das Kinderturnen, die Tanzmäuse, die Happy-Dance-Gruppe und die „Eschenbacher Hühner“ zeigen ihr Können. Mit Vorführungen wartet auch der TSV Heiningen auf. Mit Judo und Tischtennis setzt er weitere Akzente. Und dann kommt ein Meister seines Fachs: Massimo De Lorenzo, seines Zeichens Kickbox-Weltmeister aus Eschenbach (Bild).

Für den richtigen Ton in der neuen Halle sorgt ab 15 Uhr der Jugendmusikverein Heiningen-Eschenbach. Auf Kids warten Sportmitmachangebote. Der Jubel und Trubel soll bis gegen 18 Uhr dauern. Wer einen Fahrdienst braucht: Ab 9.30 bis 17.30 Uhr halten sich die Teams des Huno aus Heiningen und des Eschenbacher Dorfaudoles bereit.