Brauchtum Eine richtig närrische Zugnummer

Beim „Rommzug“ in Rechberghausen zeigen sich am Dienstag neben den Zünften aus nah und fern auch örtliche Institutionen von ihrer besten närrischen Seite. 
Beim „Rommzug“ in Rechberghausen zeigen sich am Dienstag neben den Zünften aus nah und fern auch örtliche Institutionen von ihrer besten närrischen Seite.  © Foto: Giacinto Carlucci
Rechberghausen / Bernd Rindle 25.02.2017

Beim „Rommzug“ am Fasnetsdienstag werden sich 34 Gruppen die Ehre geben, wobei von einer äußerst bunten Schar auszugehen ist. Kobolde, Hexen, Waldgeister und Guggenmusiker etwa, werden dabei in friedlicher Koexistenz mit allen anderen Figuren durch die Straßen ziehen, die die Fasnet so hergibt.

Aufstellung nehmen die Gruppen im Bereich der Wangener Straße, bevor sie sich um 14 Uhr in Bewegung setzen, durchs Obere Tor laufen, die Hauptstraße runter und am Rathaus vorbei in die Faurn­dauer Straße ziehen und sich bei der Schule wieder zerstreuen. Wer das große Treiben verfolgen möchte und noch nicht volljährig ist, hat freien Zutritt. Allen anderen werden drei Euro Eintritt abverlangt.

Dafür bekommen Jugendliche keine geistigen Getränke. „Wir wollen Leute unter 18 Jahren nicht mit Alkohol versorgt haben“, macht Michael Schilling von den „Furchenrutschern“ deutlich. In punkto Sicherheit werde „es sicherlich eine größere Polizeipräsenz geben, davon gehen wir aus.“

Was die zu erwartende Zuschauerzahl betrifft, wagt Schilling wegen der unsicheren Witterung keine Prognose. Bisher standen im Durchschnitt immer zwischen 1500 und 2000 Menschen am Straßenrand.

Für deren Verköstigung gesorgt ist, da die Umzugsstrecke von Versorgungsständen gesäumt sein wird, während auf dem Rathausvorplatz neben den Handballern auch die „Furchenrutscher“ ihr Zelt aufschlagen, wo zwischen 11 und 18 Uhr von roter Wurst bis zu Glühwein allerlei angeboten wird. Danach startet die Fasnetsfete im Feuerwehrmagazin, wer es gerne ruhiger mag, kann bis 18 Uhr im Schlosskeller Kaffee und Hefezopf genießen.

Wegen des Umzugs werden Teile der Ortsdurchfahrt für den Verkehr gesperrt: Zwischen 12 und 19 Uhr ist Rechberghausen aus den Richtungen Faurndau und Wangen nicht mehr erreichbar. Im Umzugsgebiet gilt ein Parkverbot, ausreichend Stellflächen stehen im Industriegebiet Lindach zu Verfügung.

Die Umzugsfolge im Überblick

Guggamusigg Rommdreibr
NZ Furchenrutscher: Torhopfer
Furchenrutscher
NZ Furchenrutscher: Dorfhexen
NZ Furchenrutscher: Garden
NZ Furchenrutscher: Grafenpaar
Guggenmusik Blechschlüpfer Uhingen
Katholischer Kindergarten
1. Fanfarenzug Rechberghausen 88
Ev. Kinderhaus Im Horben
Gemeindekindergarten
Fanfarenzug Heiningen
Tanzgarde Wäschenbeuren
Gemeinderat
Harmonia Rehböckle
1. NZ Plochingen
Waldgoischdr von Hausa
Querköpf Winnenden
Betzinger Krautskräga 1980
Narrenbund Ostfildern
Forstberghexen Wangen
1. Neuffener NZ
Kloenschde Guggakabell dr Weld
NZ Beerlesklopfer
Durchknallte Kobolde
1. NZ Weilheimer
RossMugga
1. NZ Nürtinger Saubach­deifel
Brandstifter Hexa Eislingen
Fanfarenzug Jebenhausen
Lumpazia Vagabundus
Salacher Hexen
Süß‘ner Waldhexa
Voodoo Guggen
KJG Rechberghausen
Bauwagen Oberhausen