Flucht Einblicke in spannende Biografien

Eislingen / SWP 09.11.2018

Die Eislinger Veranstaltungsreihe „Meine Wurzeln“ befasst sich mit den Fluchtbiografien und den unterschiedlichen Ursachen, die Menschen zur Flucht zwingen. Am Montag, 12. November, geben ab 17 Uhr eine Heimatvertriebene aus Schlesien und ein aus Pakistan Geflohener Einblicke in ihr Leben in der Heimat und berichten von ihrer Flucht und von den schwierigen Anfängen, sich eine neue Heimat und Existenz aufzubauen. Im ersten Teil des Abends wird Käthe Fux über ihre bewegenden Erlebnisse sprechen. Aufgewachsen in Schlesien, musste sie im Alter von nur 23 Jahren ihren Heimatort Sagan, der im heutigen Polen liegt, verlassen, um in eine ungewisse Zukunft zu fliehen. Mittlerweile ist die Zeitzeugin 96 Jahre alt und hat ihren Lebensweg in einem Buch festgehalten.

Im zweiten Teil berichtet Waqar Masood aus Pakistan von seinen Wurzeln. Der 28-Jährige beantwortet Fragen zu den Gründen, die ihn dazu bewogen haben, seine Heimat zu verlassen. Er berichtet von den Träumen und Zielen, die er mit nach Eislingen gebracht hat, aber auch von den Herausforderungen, vor die er sich hier gestellt sah. „Wir freuen uns auf alle Besucherinnen und Besucher, interessante Erkenntnisse, erstaunliche Einblicke, die Erinnerungen oder Mitgefühl wachrufen und die das Zusammenleben bereichern und den Zusammenhalt in Eislingen stärken“, betont die Integrationsmanagerin der Stadt Eislingen und Initiatorin der Vortragsreihe, Renate Völlinger. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Die Sozialdiakonische Stelle für Ehrenamtsförderung bietet unter Tel. 015753375644 einen kostenlosen Fahrdienst an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel