Kommentar Michael Rahnefeld zu Hochschule macht Rückzieher Ein KOMMENTAR von Michael Rahnefeld

 Foto: ra
Foto: ra © Foto: ra
Geislingen / Michael Rahnefeld 09.05.2018

Der Göppinger OB äußert seinen Unmut, und schwupps, die Hochschule Esslingen zieht die Fühler ein. Es ist schon lustig, welche Fäden da hinter den Kulissen gezogen werden, um ja dem Nachbarn kein Häppchen vom eigenen Kuchen zu lassen. Vielleicht hätte es ja auch Göppingen zu Vorteilen gereicht, wenn sich die in Göppingen mit einer Außenstelle ansässige Hochschule Esslingen am Geislinger Innovations- und Startup-Center beteiligt hätte. Aber nein, ein Engagement in der Nachbarstadt kann der Göppinger OB natürlich nicht zulassen, es könnte ja Know-how an die Stadt an der Steige abwandern. Ist es nur albernes Gehabe oder gekränkte Eitelkeit? Wenig verständlich auch die Haltung der Hochschule. Deren Rektor Christian Maercker führt zwar an, dass durch eine Kooperation in der Nachbarschaft auch der Raum Göppingen profitieren könne, aber letztlich gibt er dann doch klein bei, um die Neutralität zu wahren.