Gosbach Ein fröhliches "Au revoir" nach 24 Jahren

Nach 24 Jahren an der Grundschule in Gosbach nimmt Susanne Schmauz Abschied von ihren Schülern.
Nach 24 Jahren an der Grundschule in Gosbach nimmt Susanne Schmauz Abschied von ihren Schülern. © Foto: Günter Burkhardt
Gosbach / GÜNTER BURKHARDT 18.07.2015
Neben bunten Vorführungen war ein Abschied der Höhepunkt beim Schulfest in Gosbach: Nach 24 Jahren wurde mit Lehrerin Susanne Schmauz ein "Urgestein" der Grundschule verabschiedet.

Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich neben den Schülern und Lehrern wieder zahlreiche Eltern und Großeltern sowie Nachbarn zum alljährlichen Schulfest eingefunden. Nach einem Auftaktlied vom Schulchor begrüßte die Schulleiterin Elisabeth Burkhardt die Gäste. Bürgermeister Herbert Juhn bedankte sich beim Lehrerkollegium für dessen engagierte Arbeit. Die Schule in Gosbach sei weit mehr als nur ein Lernort. Angebote wie Schulgarten, Sport Stacking, Wettbewerbe und Werkstattunterricht gingen weit über die Pflichtaufgaben einer Schule hinaus.

Es folgte ein Theaterstück mit dem Titel "Szenen aus dem Leben Ulrich Schieggs". Es war gleichzeitig das Abschiedsgeschenk von Susanne Schmauz an ihre Schule. Die nach 24 Jahren an der Ulrich-Schiegg-Schule aus dem Schuldienst scheidende Lehrerin hatte das Stück geschrieben und mit ihren Vierern einstudiert.

In der folgenden offenen Phase waren vielerlei Aktivitäten angesagt. Die Kinder hatten viel Spaß mit ihrem Flohmarkt. Derweil servierte der Elternbeirat den Großen Kaffee und Kuchen. Christine Brandmaier, Claudia Eberhardt und Ellen Häderle von der Ganztagesbetreuung boten Filzen und Flechten an, und bei Günter Burkhardt wurde die beste Eltern-Kind-Staffel im Sport Stacking gesucht. Hier gewann Philipp Stehle mit seiner Mama den Schulfest-Wanderpokal.

Die anderen Klassen hatten ihre Auftritte im zweiten Block. Er wurde mit dem englischen Musical der Drittklässler "Help from friends" eingeläutet. Darauf zeigten die Erstklässler einen lustigen Piratentanz in tollen Kostümen und die Zweitklässler verwandelten sich mit ihrem Tigersong in wilde Raubkatzen.

Für die Verabschiedung von Susanne Schmauz hatten sich Kolleginnen und Kinder etwas Besonderes ausgedacht. Die Schulleiterin gab in mehreren Abschnitten einen Rückblick auf die zurückliegenden 24 Jahre. Hier wurde das große Engagement und die ausgleichende Art der Lehrerin deutlich. Dazwischen sangen alle Schüler das Abschiedslied "Au revior" und winkten fröhlich mit ihren Taschentüchern.

Susanne Schmauz versprach, ihre Schule nicht zu vergessen. Da ihr die Schuldruckerei immer am Herzen lag, will sie hier weiter einen Werkstattunterricht anbieten.

Nachdem die Geschenke übergeben waren, bedankten sich die Vierer zum Abschluss mit einem Gedicht und einem Lied für ihre schöne Grundschulzeit.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel