Die Volkshochschule und Stadtbücherei laden am Mittwoch zur zweisprachigen Lesung ins Eislinger Schloss ein: Tina Stroheker und Dragica Horvat stellen kroatische Lyrik vor. Die zweisprachigen Lyrik-Lesungen in Eislingen, die seit 1990 in Zusammenarbeit von VHS und Stadtbücherei durchgeführt werden, sollen solche Literatur vorstellen. Und viele dieser Sprachen werden hier gesprochen.

Dieses Mal hat Tina Stroheker in Dragica Horvat eine Lesungspartnerin gefunden, die mit ihr am Mittwoch, 22. April ab 19.30 Uhr in der Stadtbücherei im Schloss kroatische moderne Gedichte aus ihrer Heimat lesen wird.

Kroatien - den meisten von uns fallen zu diesem Land sonnige Küsten an der Adria ein. Manche erinnern sich auch an den Krieg in den neunziger Jahren. Viele werden feststellen, dass sie eigentlich wenig über das Land wissen. An Literatur und Gedichte werden die wenigsten denken. Dabei hat Kroatien eine sehr reiche lyrische Szene: Ivana Bodroic Simic, Branko Cegec oder Vesna Parun sind nur einige wichtige zeitgenössische kroatische Dichter, deren Lyrik ins Deutsche übersetzt wurde.

Tina Stroheker und Dragica Horvat stellen sie in der zweisprachigen Lesung vor. Der Abend wird von Emil Kust am Akkordeon musikalisch umrahmt und der Kroatischen Kulturverein Buducnost sorgt für einen kleinen Imbiss.