Ferienspaß Die Prinzessin vor dem Moorteufel gerettet

Nach drei Tagen war der Regen vorbei:  DieTeilnehmer des DLRG-Zeltlagers genießen die ersten Sonnenstrahlen.
Nach drei Tagen war der Regen vorbei:  DieTeilnehmer des DLRG-Zeltlagers genießen die ersten Sonnenstrahlen. © Foto: Nadja Rieker
Wiesensteig / Nadja Rieker 08.09.2017

Einen Ausflug in die Geschichte der  Ritter und Könige haben 30 Buben und Mädchen aus Wiesensteig und Umgebung unternommen. Sie nahmen am Zeltlager der DLRG-Ortsgruppe am Moorsee bei Herlazhofen teil.  Unter dem Motto „Mittelalter“ erwartete  die Kinder wieder jede Menge Spaß und Spannendes. Bereits einen Tag im Voraus  reisten die Betreuer an und bauten das mittelalterliche Lager auf. In strömendem Regen und auf matschigem Untergrund gestaltete sich diese Aufgabe schon gar nicht so einfach.

Der Wettergott hatte auch die darauf folgenden zwei Tage kein Erbarmen mit den Bewohnern des Lagers. Ausgerüstet mit Gummistiefeln und Regenbekleidung trotzten die Kinder und Betreuer dem schlechten Wetter. Es wurde im großen Aufenthaltszelt gespielt oder gebastelt, und der ein oder andere testete einfach seine Regenbekleidung. Nachdem endlich die  Sonne schien, startete man mit gemeinsamen Spielen im Freien. Das mittelalterliche Lagerleben wurde durch Ritterspiele, Gauklerabend und Rittermahl zum Erlebnis für Groß und Klein. Der Höhepunkt war die Nachtwanderung. Es musste die Prinzessin vor dem bösen Moorteufel, der im tiefen Moorwald lebt, gerettet werden. Dazu mussten die Kinder kleine Mutproben und Aufgaben bewältigen. Am Ende hatten alle Kinder ihren Mut unter Beweis gestellt und die Prinzessin konnte befreit werden und ins gemeinsame Lager zurückkehren. Nach dieser aufregenden Wanderung ließ man den Abend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen.

Es folgten noch zwei sehr sonnige Tage, die man ausgiebig zum Baden und Bootfahren nutzte, ehe sich das Zeltlager dem Ende zu neigte.