Adelberg Diane Schneider ist neue Adelberger Pfarrerin

Ist seit März neue Pfarrerin in Adelberg: Die 31-jährige Diane Schneider.
Ist seit März neue Pfarrerin in Adelberg: Die 31-jährige Diane Schneider.
MSC 07.03.2013
Diane Schneider ist seit Anfang März neue Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Adelberg. Sie ist die Nachfolgerin von Tobias Winkler, dessen Dienstauftrag regulär im Februar endete.

Die 31-Jährige lebt zusammen mit ihrem Mann Michael in Göppingen-Manzen. Dort ist er der Pfarrer in der evangelischen Kirchengemeinde Manzen-Ursenwang. In Adelberg hat Diane Schneider jetzt eine 50 Prozent-Stelle als Pfarrerin, bis die Pfarrstelle in Adelberg erneut ausgeschrieben und besetzt werden kann. Wie lange sie für die Adelberger Kirchengemeinde tätig sein wird, kann sie nicht abschätzen.

Die Arbeitszeiten der aus Rottweil stammenden Theologin sind von Montag bis Mittwoch. Sie ist immer dienstags von 10 bis 12 Uhr im Adelberger Pfarrbüro erreichbar sowie während ihrer Arbeitszeiten unter Telefon: (07161) 82 15 91 oder unter E-Mail: diane.schneider@elkw.de. An den restlichen Tagen wird Adelberg von den Pfarrern der Nachbargemeinden betreut. Das Pfarrbüro ist jetzt mittwochs besetzt. Die Zeiten ändern sich nicht.

"Ich will für die Menschen da sein", erklärt die evangelische Theologin, die in Tübingen studiert hat. In Adelberg hat sie schon "viel Gutes gesehen". Trotz ihrer halben Stelle werde in der Schurwaldgemeinde alles wie gewohnt weiterlaufen, es gebe keine Einschränkungen. "Es bleibt bei den regelmäßigen Gottesdiensten. Auch alle Hochzeiten, Taufen oder Beerdigungen finden statt", sagt Diane Schneider, die derzeit zudem Wirtschaftswissenschaften studiert.