Mit überwältigender Mehrheit hat am Dienstagabend der Verkehrsausschuss des Kreistags der Vollintegration des Landkreises in den Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) zugestimmt. Der Kreistag fällt die endgültige Entscheidung am 1. Februar.

Nach zweieinhalbstündiger Debatte war gegen 19.30 Uhr klar, dass für nahezu alle Ausschussmitglieder die Vorteile eines VVS-Beitritts die Nachteile überwiegen. Lediglich Gerhard Ueding (CDU) stimmte gegen den Beschlussvorschlag der Kreisverwaltung, CDU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Rapp enthielt sich der Stimme. Die anderen zwölf Kreisräte – darunter zwei von der CDU – sowie Landrat Edgar Wolff sagten ja zum VVS.

Das könnte dich auch interessieren: