Gammelshausen Der Ochsen öffnet wieder seine Pforten

Die neuen Pächter des Gammelshäuser Ochsens (v.l.), Matthias und Christiane Wolf, Verpächterin Margot Bader und Bürgermeister Daniel Kohl.
Die neuen Pächter des Gammelshäuser Ochsens (v.l.), Matthias und Christiane Wolf, Verpächterin Margot Bader und Bürgermeister Daniel Kohl. © Foto: Inge Czemmel
CZ 08.04.2015
Der Landgasthof Ochsen in Gammelshausen öffnet am 14. April wieder die Wirtshaustür für hungrige Gäste. Vor kurzem hatten die neuen Wirtsleute, Matthias und Christiane Wolf, zu einer Einweihungsfeier geladen.

Der Landgasthof Ochsen in Gammelshausen öffnet am 14. April wieder die Wirtshaustür für hungrige Gäste. Vor kurzem hatten die neuen Wirtsleute, Matthias und Christiane Wolf, zu einer Einweihungsfeier geladen.

Modernes Interieur im Lounge-Stil, eine neue geradlinige, schnörkellose Theke, Parkett statt Fliesen - auf den ersten Blick hat der Ochsen in Gammelshausen sein Gesicht verändert. Wer genauer hinschaut, entdeckt hinter der Umgestaltung Spuren des alten Ochsen. Der bekannte Kachelofen, die typischen alten Wirtshausfenster und die Deckenbalken sind geblieben. Und natürlich der bronzefarbene dicke Ochsenkopf an der Wand.

"Den neuen Pächtern ist es gelungen, modern und traditionell zu verbinden", freut sich der Gammelshäuser Bürgermeister Daniel Kohl, der nach der Schließung des Ochsen im vergangenen Jahr "Wirtschaftsförderung" betrieben hatte. Gemeinsam mit Margot Bader, der Eigentümerin des Hauses, hatte er aktiv nach neuen Pächtern gesucht und schließlich das Ehepaar Wolf gefunden, das den Sprung in die Selbstständigkeit wagte.

Christiane Wolf stammt aus Adelberg und lernte während ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau im Hotel "Vierjahreszeiten" am Schluchsee vor 15 Jahren ihren Mann Matthias kennen, der dort eine Koch-Ausbildung absolvierte. Die Wolfs wollen auch in der Küche modern und traditionell verbinden. Sie streben eine moderne Landhausküche mit möglichst vielen regionalen Produkten an.

Bürgermeister Kohl zeigt sich überzeugt: "Der Ochsen wird ein Aushängeschild unserer Gemein-de." Die Gäste konnten sich nach dem kleinen Festakt überzeugen, dass der Umbau und die Sanierung gelungen sind und bekamen zudem einen kleinen Vorgeschmack darauf, was im Ochsen künftig kulinarisch zu erwarten ist. Ab dem 14. April sind Gäste willkommen.