Es haben nur ein paar Zentimeter gefehlt und die Besucher des Gingener Rathauses würden im Foyer von einem waschechten Bulldog begrüßt. Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der Oldtimerfreunde wollte Vereinsmitglied Herbert Lenz seinen 62 Jahre alten Mc Cormick mit 15 Pferdestärken in den Mittelpunkt der Jubiläumsausstellung stellen. Doch weil der in neunmonatiger Arbeit restaurierte Bulldog nicht ungestreift durch die Rathaustüre passte, hat Lenz nun eine Schau mit Miniaturtraktoren zusammengestellt.

Der Gingener bastelt nämlich nicht nur an den echten Stahlrössern herum, er hat auch ein Faible für die Fahrzeuge im Kleinformat. 330 Stück im Maßstab 1:32 hat er im Laufe der Jahre gesammelt und sie bei sich zu Hause in Schränken und Vitrinen aufbewahrt. Rund 100 davon können derzeit im Rathaus besichtigt werden.

Im Zentrum der Ausstellung steht ein längliches Diorama unter Glas. Es zeigt, wie die Gingener Oldtimerfreunde auf ihren Traktoren zum Oltimertreffen ins Immenreich fahren – „wie in echt“, schmunzelt Lenz. „Das Treffen ist auch in unserem Verein der Höhepunkt des Jahres.“  Der Gingener legt großen Wert aufs Detail. So pflügt abseits der Straße ein Traktor über den Acker, der aus Kaffeepulver hergestellt wurde. Und in einer alten Scheune steht ein verrosteter Bulldog, der darauf zu warten scheint, wieder auf Vordermann gebracht zu werden. In einer anderen Vitrine widmet sich Lenz den ferngesteuerten Modellen. Die kommen besonders bei den Kindern gut an, weiß der Gingener.

Natürlich wird auch die Geschichte der Oldtimerfreunde dokumentiert: Angefangen hat alles im September 1996. Damals fuhren zehn Männer aus Gingen und Umgebung mit ihren alten Traktoren zu einer Sternfahrt nach Geislingen zum Brauereimarkt. Nach dem ausgiebigen Mittagsmahl ging es im tuckernden Korso weiter über die Türkheimer Steige nach Oppingen, wo die Gingener Fliegergruppe ihren Flugtag veranstaltete. Die „Bulldogfahrer“ wurden mit großem Hallo begrüßt. Bei weiteren Gesprächen wurde der Gedanke an einen Oldtimerclub geboren.

Seither machen die Gingener immer wieder von sich reden: Sie sind auf vielen Treffen zu sehen, stellen mit Hans Vetter sogar einen Vize-Weltmeister bei der Traktoren-WM auf der Großglockner-Hochalpenstraße und veranstalten jedes Jahr ihr eigenes Oldtimertreffen im Immenreich.

Info Am Samstag lädt der Kultur- und Sportkreis Gingen von 14 bis 18 Uhr zum Adventstreff rund ums Rathaus ein. Dabei kann auch die Ausstellung der Oldtimerfreunde besichtigt werden. Ansonsten ist sie bis 5. Januar zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.