„Sie machen den Weg frei – für eine ungewisse Zukunft ihrer Mitglieder und eine trostlose Welt für ältere Menschen.“ Das wird auf den Transparenten stehen, wenn die Hohenstadter am Donnerstag auf die Straße gehen. Seit Mitte Januar ist bekannt, dass die Volksbank Laichingen neben Suppingen und Türkheim auch ihre unrentable Filiale in Hohenstadt aufgeben will. Vier Wochen später - einen Tag vor dem letzten geplanten Öffnungstag am Freitag - machen die Hohenstadter mobil und rufen um 17 Uhr vor der Filiale zu einer Demo auf.

Kundgebung soll wachrütteln

Joachim Götz, Feuerwehrkommandant und Volksbank-Kunde, hat die Kundgebung organisiert. Sie soll die Bank-Vorstände „wachrütteln“, damit sie ihre Entscheidung zumindest teilweise zurücknehmen. So könnte sich Götz vorstellen, dass die Bank wenigstens noch einmal pro Woche offen hat, damit etwa ältere Menschen an Bargeld kommen. Bislang sind es drei halbe Tage. Außerdem fordern die Hohenstadter einen Geldautomaten.

Schiffbauer: Keine neuen Argumente

Bankvorstand Ralf Schiffbauer sieht keinen Grund zur Kurskorrektur: „Die Argumente sind weder neu noch geeignet, die Meinung des Vorstands zu ändern“, erläutert der Bankchef gegenüber der GZ. Filiale und selbst Geldautomat seien wegen der zu geringen Kundenfrequenz wirtschaftlich nicht rentabel zu betreiben. Mit Bargeld könne man sich inzwischen überall beim Einkaufen versorgen. Sicher gebe es Härtefälle, wie bei älteren oder kranken Menschen. „Aber da haben wir schon bisher immer eine Lösung gefunden“, versichert Schiffbauer. In dieser Hinsicht habe man sich bereits mit den Kunden in Türkheim arrangiert, wo die Schließung der Filiale ebenfalls auf Kritik gestoßen war.

Vorstand sieht Demo gelassen entgegen

Der Demo heute in Hohenstadt sieht der Vorstand daher gelassen entgegen. Schiffbauer und sein Vorstandskollege Frank Kraaz wären dazu übrigens „gerne gekommen. Aber leider hat man den Termin mit uns nicht abgestimmt.“ So sind die beiden Banker heute schon anderweitig verplant.

Info Die Volksbank Laichinger Alb unterhält künftig neben ihrer Hauptstelle in  Laichingen nur noch Filialen in Feld­stetten, Machtolsheim, Westerheim, Heroldstatt, Merklingen, Nellingen und Scharenstetten.

Das könnte dich auch interessieren: