Kuchen Das Freibad war fest in Kuchener Hand

Die F-Junioren des FTSV Kuchen haben ihr gemeinsames Wochenende sichtlich genossen.
Die F-Junioren des FTSV Kuchen haben ihr gemeinsames Wochenende sichtlich genossen.
Kuchen / SWP 06.07.2012

"Das wollen wir bald wieder machen." Dies war die einhellige Meinung der F-Junioren des FTSV Kuchen (Jahrgang 2003) beim Abschlussfrühstück in der Paul-Blessing-Hütte in Erkenbrechtsweiler am vergangenen Sonntagmorgen. Waren doch die insgesamt 19 Spieler am Freitagnachmittag mit ihren beiden Trainern Frank Schmidt und Holger Franz und vier weiteren Begleitpersonen in das Selbstverpflegerhaus mit Spielplatz, Bolzplatz und Grillstelle aufgebrochen.

Nach dem Bezug der Mehrbettzimmer wurde gleich der Bolzplatz zum obligatorischen Begrüßungskick aufgesucht. Danach wurde die Burg Hohenneuffen erobert. Der "Siegeszug" abwärts wurde in der Dunkelheit mit einem Fackelzug der Kids abgeschlossen.

Obwohl die erste Nacht sehr kurz war, stand um 10 Uhr am Samstagmorgen bereits nach dem gemeinschaftlichen Frühstück ein Testspiel bei den F-Junioren des SV Hülben auf dem Programm. Nach sehr guten Leistungen auf dem Fußballplatz ging es dann sofort mit dem Programm weiter. Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Bad Uracher Höhenfreibad angesteuert. Die 66 Meter lange Rutsche und der Sprungturm waren schnell in Kuchener Hand.

Zum Abschluss des Tages waren alle Eltern und Geschwister zu einem Grillabend in der Freizeitanlage eingeladen. Über 50 Gäste erfreuten sich der Abendsonne und ließen den Abend gemütlich ausklingen, ehe sich die Eltern wieder auf den Heimweg machten. Da war für die Kids noch lange nicht Schluss. In den Zimmern wurden Witze erzählt und die Erlebnisse diskutiert, bis die Müdigkeit überwog und am Sonntagmorgen die Heimreise nach Kuchen angetreten wurde.