Feuerwehr Übung: Mensch aus Unfallwagen befreit

Mit Spezialwerkzeug haben die Degginger Feuerwehrleute bei einer Übung ein Auto aufgeschnitten.
Mit Spezialwerkzeug haben die Degginger Feuerwehrleute bei einer Übung ein Auto aufgeschnitten. © Foto: Christina Zambito
Deggingen / Christina Zambito 11.08.2018

Am vergangenen Freitag trafen sich die Löschzüge Deggingen und Reichenbach der Freiwilligen Feuerwehr Deggingen zu einem kleinen Übungsmarathon. 30 Feuerwehrfrauen und -männer nutzten die wohl letzte Gelegenheit, im Abrissgebäude „Birkhof“ zwischen den beiden Teilorten zu üben.

Es galt, drei Übungen zu bewältigen: Bei einer Zugübung unter der Führung des Kommandanten wurde ein Brand im Stall angenommen, bei dem der Bauer vermisst war. Im Anschluss gingen zwei Ausbilder der Autobahn-Stützpunktwehr Gruibingen auf die Rettung von Menschen aus einem Unfallwagen ein. Das letzte Übungsszenario war ein sich rasch ausbreitender Kellerbrand im Wohnhaus.

An diesem freiwilligen Übungsabend wurden zahlreiche Einsatzlagen geübt, was im regulären Dienst nur über mehrere Wochen hinweg möglich gewesen wäre. Die Kommandanten waren positiv überrascht, dass trotz wohlverdienter Sommerpause so viele aus dem Feuerwehrteam gekommen waren. Zum Abschluss kamen beide Löschzüge im Degginger Magazin zusammen und grillten in geselliger Runde.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel