Die Sieben- Tage-Inzidenz im Landkreis Göppingen ist erneut gestiegen. Das Landesgesundheitsamt meldet einen Wert von 44,5 (Sonntag: 41,4).
Im Landkreis wurden 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert, die Zahl der aktuell Infizierten stieg nach Angaben des Kreisgesundheitsamts um vier auf 152.
Zugleich weist die Statistik zehn neue Genesene aus. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis 7176 Corona-Infektionen bestätigt. Davon gelten 6873 Menschen inzwischen wieder als genesen. 152 Personen im Kreis sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.
Die Klinik am Eichert Göppingen meldet am Dienstagmorgen zehn positive Fälle, acht Verdachtsfälle, davon werden zwei Patienten beatmet.
Die Helfenstein Klinik Geislingen meldet aktuell einen positiven Covid-19-Fall und keine Verdachtsfälle (Stand 8:30 Uhr).

Praxen der Kliniken wieder offen

In der Göppinger Klinik am Eichert und in der Geislinger Helfenstein-Klinik befindet sich die ambulante Versorgung wieder im Normalbetrieb. „Nachdem sich die Zahlen der Covid-Patienten in unseren Häusern und auch die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis seit nun einer Woche auf relativ geringem Niveau bewegen, haben wir uns entschlossen, ab sofort unsere Sprechstunden und Praxen wieder vollumfänglich zu öffnen“, betonte der Medizinische Geschäftsführer der Alb-Fils-Kliniken, Dr. Ingo Hüttner, am Montag. Die Öffnung betreffe sämtliche Sprechstunden und Ambulanzen, die Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums sowie die ambulante Physiotherapie. Es gelten aber weiterhin  die Schutzmaßnahmen.