Die Zahl der aktuell mit Corona infizierten Menschen im Kreis Göppingen beträgt am Freitag, 9.10.20 (Stand: 8 Uhr), 86. Das ist ein Anstieg um sechs Fälle im Vergleich zum Vortag. Bereits am Donnerstag lag die Sieben-Tage-Inzidenz – der Wert bezieht sich auf Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern – bei 34,9 und damit knapp unter dem Frühwarnwert von 35. Wird dieser erreicht, ist landkreisweit mit strengeren Regelungen zu rechnen.

Kreis Göppingen

Trotz Anstieg der Corona-Fälle: Frühwarnwert im Kreis Göppingen bislang nicht erreicht

Trotz des erneuten Anstiegs der Fallzahlen bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz jedoch nach Angaben des Gesundheitsamts Göppingen am Freitagmorgen unverändert und der Frühwarnwert wird bislang nicht erreicht. Dementsprechend ist momentan noch keine Änderung der Vorschriften nötig, wie eine Sprecherin des Landratsamts auf Nachfrage mitteilt. Dies ist aktuell zum Beispiel im Nachbarkreis Esslingen der Fall, wo private Feiern weiter eingeschränkt und eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum angeordnet wurde.

Leicht steigende Fallzahlen auch in den Kliniken

Auch in den Alb-Fils-Kliniken ändert sich die Situation momentan täglich: In der Klinik am Eichert in Göppingen werden derzeit vier Patienten behandelt, bei denen eine Infektion mit Covid-19 bestätigt wurde – am Vortag waren es noch drei. Zudem gibt es am Eichert sechs Verdachtsfälle; eine Person muss im Zusammenhang mit dem Coronavirus beatmet werden. In der Helfenstein-Klinik in Geislingen gibt es momentan ausschließlich Verdachtsfälle, deren Zahl stieg am Freitag von einem auf drei.

Die aktuellen Zahlen für den Kreis im Überblick

Wie viele Menschen sind seit Beginn der Pandemie positiv auf das Coronavirus getestet oder wieder genesen? Hier gibt’s die aktuellen Zahlen für den Kreis Göppingen im Überblick.