Das Gesundheitsamt hat zwei weitere Todesfälle im Landkreis Göppingen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Insgesamt steigt die Zahl der Todesfälle im Kreisgebiet seit Beginn der Pandemie damit auf 70.

Weitere aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Göppingen am Dienstag, 1.12.2020

  • Neuinfektionen: Das Gesundheitsamt Göppingen registrierte 29 neue Corona-Fälle.
  • Infizierte: Momentan gibt es im Kreis Göppingen 436 bestätigte Corona-Infizierte. Das ist ein Anstieg um 29 im Vergleich zum Vortag. Seit Beginn der Pandemie wurden 3882 Corona-Fälle registriert.
  • 7-Tage-Inzidenz: Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen im Kreis Göppingen beträgt 140,2. Am Montag, 30.11.20, lag der Inzidenzwert noch bei 138,3.
  • Genesene: Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 3376 Corona-Patienten genesen.
  • In der Göppinger Klinik am Eichert wurden 51 positiv getestete Patienten und zehn Verdachtsfälle stationär behandelt, davon wurden acht beatmet. In der Geislinger Helfenstein-Klinik wurden sechs Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind, behandelt, zudem zwei Verdachtsfälle.

Landratsamt: Noch kein konkreter Standort für Impfzentrum

In ganz Baden-Württemberg laufen Vorbereitungen für die Einrichtung von Impfzentren, die laut Medienberichten bis Mitte Januar auch in den einzelnen Landkreisen verfügbar sein sollen. Das Landratsamt in Göppingen hat jetzt auf Anfrage mitgeteilt, man habe sich „frühzeitig mit dem Thema beschäftigt und eine Task Force unter der Leitung von Landrat Edgar Wolff eingerichtet, um sicherzustellen, dass wir im Landkreis für die Impfung der Bevölkerung bestmöglich aufgestellt sind, sobald ein Impfstoff verfügbar ist.“
Ein konkreter Standort für ein solches Impfzentrum stehe indes noch nicht fest. Die Landkreise seien aufgefordert, dem Land geeignete Liegenschaften mitzuteilen und gemäß der Anforderungen vorzuprüfen. Wenn sich ein möglicher Standort herauskristallisiert, werde der Landkreis auch eine Bewertung einfließen lassen. „Wir sehen durchaus realistische Chancen, dass unter den möglichen Objekten nicht nur grundsätzlich geeignete, sondern auch verfügbare Liegenschaften sind“, so das Landratsamt. „Letztlich hat sich aber das Land hier die Entscheidung vorbehalten“.
Unklar sei noch die personelle Ausstattung der Impfzentren, die Landkreise hätten hier jedoch zumindest eine Koordinierungsfunktion, so das Landratsamt.