Morgens um 6 Uhr, noch vor dem Frühstück, surfen Marina Spießberger und Janette Odinzow im Internet. Auf der Seite des Robert-Koch-Instituts informieren sie sich über Neuerungen rund um Covid-19. Eine Sisyphos-Arbeit, denn nahezu täglich ist alles anders. Dazu kommt die enorme Arbeitsbelastung und der Eindruck, vergessen zu werden: „Wir sind der Prellbock für alle und am Ende unserer Kräfte“, spricht Marina Spießberger aus, was viele ...