Das Landesgesundheitsamt hat am Samstag 29 und am Sonntag 40 neue Corona-Fälle für den Kreis Göppingen gemeldet. Damit steigt die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten seit Ausbruch der Pandemie auf 8398. Die Inzidenz, die angibt, wie viele neue Infektionen es in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner gab, sank am Wochenende auf 115,1: Am Samstag lag der Wert bei 103,4, am Sonntag bei 115,1. Am Freitag hatte die Inzidenz noch 125,9 betragen. Weitere Todesfälle wurden am Wochenende für den Kreis nicht gemeldet. Bisher starben 166 Menschen mit oder an Covid-19.

Fallzahlen aus den Alb-Fils-Kliniken

Die Alb-Fils-Kliniken geben am Wochenende keine aktuellen Zahlen bekannt. Die Zahl der stationär behandelten Covid-Patienten steigt jedoch seit Wochen kontinuierlich. Am Freitag wurden in der Klinik am Eichert in Göppingen 30 positive Fälle und fünf Verdachtsfälle behandelt, sechs Patienten wurden beatmet. In der Helfenstein-Klinik in Geislingen wurden neun positiv getestete Menschen betreut.
Am Montag sind es 38 positive Fälle und drei Verdachtsfälle, die in der Klinik am Eichert Göppingen behandelt werden. Sieben Patienten sind beatmungspflichtig. In der Helfensteinklinik in Geislingen werden elf positive Fälle, sowie zwei Verdachtsfälle behandelt (Stand 29.03.2021, 8.25 Uhr).