Das Gesundheitsamt hat 23 neue Corona-Infektionen im Landkreis Göppingen gemeldet. Als aktuell mit dem Virus infiziert gelten 141 Personen. Insgesamt sind 6734 Menschen wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen, davon 22 aktuell.
Die Zahl der insgesamt positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liegt bei 7025. Insgesamt starben 150 Menschen im Kreis Göppingen seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Das Gesundheitsamt Göppingen registrierte keinen weiteren Todesfall.

Inzidenz sinkt

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die abbildet, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner sich innerhalb einer Woche nachweislich mit dem Virus infiziert haben, sank auf 36,0. Am Vortag lag die Inzidenz noch bei 38,4.
In der Klinik am Eichert in Göppingen werden 14 Covid-Patienten und acht Verdachtsfälle stationär behandelt, davon müssen zwei Patienten beatmet werden. In der Helfenstein-Klinik in Geislingen, dem anderen Standort der Alb-Fils-Kliniken, werden vier positiv getestete Patienten stationär behandelt. (Stand 9:55 Uhr)

Keine Ausgangssperre mehr im Kreis

Seit Freitag dürfen die Menschen im Kreis Göppingen auch abends und nachts wieder das Haus verlassen – das geht auf eine Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs zurück. Die Regel gilt für alle Landkreise mit einer Inzidenz von unter 50.

Hospiz-Mitarbeiter geimpft

Das Mobile Impf-Team der Malteser hat mit Arzt und Fachkräften im stationären Hospiz in Faurndau 24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geimpft. Hospizleiterin Marta Alfia ging mit guten Beispiel voran. Die Zweitimpfung im Hospiz findet Ende Februar statt. Unabhängig davon unterziehen sich die Mitarbeiter zweimal pro Woche einem Corona-Schnelltest. Ebenso werden die Besucher getestet. Nach der Corona-Verordnung dürfen die Gäste im Hospiz täglich zwei Besucher empfangen. In der Sterbephase gelten für Angehörige Ausnahmeregelungen.

Keine Besuche in den Kliniken

An den Alb Fils Kliniken sind derzeit keine Besuche von Patienten und keine Begleitung von Sprechstunden- oder Notfallpatienten möglich. Es gibt nur wenige Ausnahmen von dieser Regel, etwa für den Besuch bei Intensiv- oder Palliativpatienten, bei Kindern und bei Frauen, die zur Entbindung kommen.
Wer unter diese Ausnahmeregelungen fällt, muss seinen Besuch anmelden.
Über die Corona-Hotline des Gesundheitsamts Göppingen unter der Telefonnummer (07161) 2025380 können Fragen zum Thema Corona-Impfung gestellt werden.