Gammelshausen BUNTE: Pfiffige Bilder der Partnerschaft

Galerie der Freundschaft in Gammelshausen: Bürgermeister Daniel Kohl freut sich über die kreativen Bildideen von Schülern aus Brigels.
Galerie der Freundschaft in Gammelshausen: Bürgermeister Daniel Kohl freut sich über die kreativen Bildideen von Schülern aus Brigels. © Foto: Staufenpress
JÜRGEN SCHÄFER 21.06.2016
Eine besondere Bildergalerie ziert jetzt das Rathaus in Gammelshausen: Es sind acht von 16 Acryl-Collagen, die Schüler aus der Partnergemeinde Brigels bei ihrem Besuch in Gammelshausen fertigten.

Die Bilder machen neugierig. "Ein Bündel Glücksgefühle" - so lautet ein Zeitungsausriss neben einer Kuhglocke, im Hintergrund schimmert das Wort "Andiast" durch. "Neuer Denkansatz nötig" steht neben einer prallen Kirsche, die in einem Blumenmeer zu schwimmen scheint. "Möge die Macht mit dir sein" heißt der Wunsch zu einem Kegelset.

Milchkanne, Kirsche, Berg: Eine besondere Bildergalerie ziert jetzt das Rathaus in Gammelshausen. Es sind acht von 16 Acryl-Collagen, die Schüler aus der Partnergemeinde Brigels bei ihrem Besuch in Gammelshausen gemalt, geschnipselt und geklebt haben. Bürgermeister Daniel Kohl freut sich über diese Zeugnisse der gelebten Partnerschaft. Gleiches hört er von seinem Amtskollegen in Brigels. Dort sind die Bilder auch im Rathaus. Darunter eines von Kohl, der sich mit einer Milchkanne künstlerisch verewigt hat.

Pate stand die "Schnapsidee". Marion Gaiss von der gleichnamigen Künstlerwerkstatt hatte die Schüler aus Brigels angeleitet, Ortspläne von Brigels und Gammelshausen auf Leinwand zu bringen und mit Attributen der Gemeinden zu versehen. Zum Beispiel: Obstbau für Gammelshausen, Kühe für Brigels. Auch sie ist vom Ergebnis begeistert, sagt Kohl, und sie hat dann ausgewählt: welche Bilder bleiben hier, welche gehen nach Graubünden. Kreativ waren die Schüler und ihr Klassenlehrer Patrick Casanova zweifellos. Pfiffig, hintersinnig und auch mal rätselhaft. "Ja, ich will es anders" ist einer Kuh in den Mund gelegt, die arg bleich aussieht, weil ihr Kopf aus weißen Flecken zusammengesetzt ist, auf denen winzige Heißluftballone und Oldtimer gedruckt sind.

Kohl tippt darauf, dass es ein Ochsenkopf ist, weil das Bild in der Nachbarschaft des "Ochsen" entstanden ist. Der Apfel nebenan ist eine Mischung - die Innenfläche zeigt Kirschen. Die Warnung: "Die zuckersüße Gefahr" nimmt Kohl nicht so ernst. "Das ist einfach ein Gag." Prophetisch könnte dagegen der geforderte neue Denkansatz für Kirschen sein. Der Schultes hat zu seinem Entsetzen gehört, dass man Obst jetzt auch im Internet bestellen könne. Neu denken heiße dann: "Man kauft's beim Bauern, im Hofladen, am Stand."

Eindeutige Symbole sind Achtelnoten in Violett und Weiß für Gammelshausen. "Mit dem Musikverein, dem Gesangverein und dem Musikzug sind wir eine musikalische Gemeinde." Eindeutig auch die Widmung für den Kegelverein, mit dem beschwörenden "Möge die Macht mit dir sein". Kohl kann sich vorstellen, dass dieses Bild als Ansporn gebraucht wird, "wenn der Verein ein Aufstiegsspiel hat". Die Damen spielen in der zweiten Bundesliga.