Befragung Bürger können Impulse zur Nachhaltigkeit geben

SWP 16.09.2017

Mit einer breit angelegten Haushaltsbefragung wird jetzt die Bürgerschaft des Verbands Raum Bad Boll in den Entwicklungsprozess für eine nachhaltige Region einbezogen. In den Tagen vom 23. bis 30. September erhält jeder Haushalt in den sechs Gemeinden von Hattenhofen bis Gammelshausen per Post einen Fragebogen, kündigt Verbandsgeschäftsführer Michael Deiß an. Bis zum 19. Oktober haben die Bürger Zeit, ihre Meinungen und Sichtweisen zum Thema Nachhaltigkeit einzubringen.

„Von den Ergebnissen versprechen wir uns wichtige Hinweise und Anregungen für den anstehenden Nachhaltigkeitsprozess. Deshalb hoffen wir auf eine möglichst hohe Beteiligung“, so der Verbandsvorsitzende, Hattenhofens Bürgermeister Jochen Reutter. Als zusätzlichen Motivationsschub fürs Mitmachen, gibt es ein Gewinnspiel. Dabei werden Jahreskarten für das Freibad in Bad Boll, Essensgutscheine sowie Bädertickets für die Bädergemeinschaft Bad Boll – Bad Ditzenbach – Bad Überkingen verlost.

Der Nachhaltigkeitsbericht für die „N!-Region“, wie die Nachhaltigkeitsregion geschrieben wird,  und die Haushaltsbefragung sind erst der Anfang eines Prozesses, an dessen Ende konkrete Ziele und Maßnahmen stehen sollen. Begleitet wird der Prozess auch von einem noch zu gründenden Nachhaltigkeitsbeirat. Auch hier können sich Bürger einbringen.

Mit der Nachhaltigkeitsregion Raum Bad Boll und einem interkommunalen Nachhaltigkeitsbeirat leistet der Verband echte Pionierarbeit für eine nachhaltige Kommunalentwicklung, betont Reutter. Auch deshalb werde die „N!-Region“ im Rahmen eines Pilotprojekts des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft gefördert. Reutter: „Die N!-Region ist für uns eine große Chance, um nachhaltige Entwicklung auf kommunaler Ebene voranzutreiben und um somit auf kommende Herausforderungen besser reagieren zu können.“

Info Mehr Informationen zur N!-Region Raum Bad Boll gibt es online unter: www.gvv-boll.de/nachhaltigkeit