Bad Überkingen Brunnenbetrieb: Es stinkt immer noch

Bad Überkingen / RALF HEISELE 10.07.2015
Die Anwohner der Geislinger Straße in Bad Überkingen haben die Nase so langsam voll: Aus dem Brunnenbetrieb stinkt es immer noch.

Schon vor sechs Wochen hat Gemeinderätin Marianne Rasch in Bad Überkinger auf die Geruchsbelästigungen durch die Firma „IQ 4 YOU“ hingewiesen. Am Donnerstag hat sie das Thema erneut aufs Tablett gebracht – mit Rückendeckung einiger Anwohner der Geislinger Straße, die demonstrativ in die Ratssitzung gekommen waren. „Es riecht nach wie vor“, schimpfte das Ratsmitglied. Der Gestank schwebe immer noch vom Brunnenbetrieb über die Fils zur Geislinger Straße, obwohl die Firma längst Abhilfe versprochen habe. „Wir müssen wieder Druck machen und protestieren“, forderte Rasch ihre Ratskollegen auf.

Wie berichtet, sind die Spülungen schuld an den unangenehmen Gerüchen. Jedes Mal, wenn ein neues Getränk abgefüllt wird, müssen die Leitungen mit Wasser gespült werden. Dieses landet dann in einem Speicher und muss auf einen bestimmten PH-Wert gebracht werden, ehe es über den Kanal in die Geislinger Kläranlage fließt. Bürgermeister Matthias Heim hofft auf ein baldiges Ende der Gestanks: Eine Filteranlage sei bestellt und soll im August eingebaut werden. „Das ist die letzte Frist“, warnte der Schultes. Sollte wieder nichts passieren, will er das Gewerbeaufsichtsamt einschalten.