Mühlhausen / swp Mittwochnacht war ein Bauwagen in Mühlhausen ausgebrannt. Die Polizei hat nun neue Hinweise und ruft Zeugen auf, sich zu melden.

Nachdem in Mühlhausen Mittwochnacht ein Bauwagen in Flammen aufgegangen ist, hat die Polizei nun neue Hinweise.

Ein Zeuge hatte laut Polizeibericht gegen 0.15 Uhr Feuerschein im Bereich der Autobahnanschlussstelle in Mühlhausen gesehen. Er rief die Einsatzkräfte, die im Gewann Bollenschein den brennenden Bauwagen entdeckten und löschten. Zunächst hatte man einen technischen Defekt als Ursache vermutet.

Ursache des Brandes weiter unklar

Wie die Polizei jetzt mitteilt, hatten sich aber Unbekannte Zutritt zu dem Grundstück verschafft und dort gefeiert. Auf dem Gelände fanden die Beamten eine Vielzahl Kronkorken von Bierflaschen und Zigarettenstummel, die nicht zu dem Eigentümer gehörten. Das Stromaggregat wurde ursprünglich in einem mehrere Meter vom Bauwagen entfernten Schuppen gelagert. Das verbrachten die Unbekannten in den Bauwagen. Mit weiteren dort gelagerten Gegenständen hantierten sie herum. Die Ursache zur Brandentstehung ist weiter noch unbekannt, teilt die Polizei mit. Eine Zufahrt zu dem Grundstück erfolgt von Mühlhausen aus über den Schönbachweg. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Die Polizei Deggingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht die Unbekannten. Dazu hoffen die Ermittler auch auf Hinweise von Zeugen.

Die Ermittler fragen:

  • Wer hat von Dienstag auf Mittwoch verdächtige Personen in Mühlhausen im Bereich des Schönbachweges gesehen?
  • Wem sind dort fremde Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben?

Hinweise können an die Polizei in Deggingen unter der Nummer 07334/92499-0 gerichtet werden.