Konzert Brass Band B10 unterhält im Uditorium

Die Brass-Band B10 unterhielt im Uditorium.
Die Brass-Band B10 unterhielt im Uditorium. © Foto: Katharina Schweiger
Uhingen / Levin Pold 16.05.2018
Die Brass Band B10 aus Ebersbach unterhielt im gut gefüllten Uhinger Uditorium mit breitem Spektrum.

Ein Konzert unter dem Motto „The Spirit of Brass“ veranstaltete die Brass Band B10 unter Leitung von Alexander Weis im Uditorium. Zum Auftakt erklang das Werk „Olympus“, gefolgt von der viersätzigen Suite  „Petit Suite de Ballet“ – mit beiden symphonischen Werken trat die Brass Band B10 dann auch am Wochenende bei den Deutschen Brass-Band-Meisterschaften in Bad Kissingen an.

Nach dem bekannten „Londonderry Air“ folgte mit „Lake Of The Moon“ ein Titel, der die gefährliche Völkerwanderung der Azteken beschreibt. Orientalische Klänge vermischen sich hier mit lateinamerikanischen Rhythmen, immer wieder unterbrochen von bedrohlichen Klängen. Eva Lauber führte das Publikum in bewährter Weise durchs Programm.

Nach der Pause eröffnete die Brass Band B10 mit der Fanfare „Summon The Heroes“, die zum 100-jährigen Bestehen der Olympischen Spiele komponiert wurde. Sängerin Ulrike Marling als Gast unterhielt das Publikum mit einigen Poptiteln, begleitet von einem dezenten Brassband-Klang.

Ein weiteres Highlight war Benjamin Bös’ ausdrucksvolles Althorn-Solo zu „Demelza“. Am Ende verabschiedete sich die Band humoristisch: Zu erleben war die mit witzigen Show-Elementen gespickte Zugabe „Under The Boardwalk“.

Info Bei den Deutschen Brassband-Meisterschaften in Bad Kissingen belegte die Brass Band B10 den 2. Platz in der 3. Division. Sieger wurde die Brass Band Westfalen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel