Am Mittwochmorgen gegen 2.30 Uhr wurden die Rettungskräfte in die Friedhofstrasse ins Göppinger Stadtteil Faurndau gerufen. Anwohner hatten bemerkt, dass ein landwirtschaftliches Gebäude brennt.Wie die Polizei auf Anfrage mitteilt, handelt es sich bei dem Gebäude um eine Art Scheune in der landwirtschaftliche Maschinen untergebracht wurden.

Gebäude stand in Vollbrand

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude im Vollbrand. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude konnte verhindert werden. Laut Polizei liegen Hinweise vor, dass sich das Feuer vom rechten Gebäudeteil auf die gesamte Scheune ausgebreitet hat. Die Polizei ermittelt nun die genaue Brandursache. Verletzt wurde bei dem Brand nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei niemand.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von über 100.000 Euro, wie die Polizei mitteilt.

Das könnte dich auch interessieren: