Gammelshausen Branchentreffen der Stauferkrone

Gammelshausen / ULRIKE LUTHMER-LECHNER 05.10.2015
Der deutsche Schlager stand im Mittelpunkt des Schlagerwettbewerbes. Bianca Spiegel hat sich in Göppingen auf Platz 1 gesungen. Zuvor gab es ein Branchentreffen mit einem Referat von Manfred Bomm.

Ein neues Kapitel der Schlagerwelt schlägt die Göppinger Maitis-Media Verlagsgesellschaft nebst Mitorganisator Hans-Ulrich Pohl vom Musikverlag Musekater in Heiningen mit dem Wettbewerb um die Stauferkrone auf. Der Deutsche Komponistenverband sowie die GEMA sind mit im Boot. Das Treffen für die 120 Medienschaffende, am Vorabend des Wettbewerbs, fand im Gemeindehaus Gammelshausen statt. "Mit dem Wettbewerb soll die Branche Flagge zeigen", sagte Projektleiter Rüdiger Gramsch. Die neu ins Leben gerufene Veranstaltung biete eine Plattform für deutsche Musik. "Der Geist der Stauferkrone wird dann richtig verstanden, wenn er als Auftritt der gesamten Branche akzeptiert wird", so Gramsch.

Komponisten, Verleger, Produzenten, Musiker, Interpreten und Texter der Schlagerszene gaben sich ein Stelldichein. Gammelshausens Bürgermeister Daniel Kohl, der selbst seit 18 Jahren mit seinem Bruder Steffen als Schlagerduo Daniel & Steffen auf der Bühne steht, hat sich aus Überzeugung von Anfang an der deutschsprachigen Musik verschrieben. "Die Stauferkrone kann ein Sprungbrett sein", sagte der Rathauschef.

"Verursacht Schlager Schmerzen?" stellte der musikalische Leiter Hans-Ulrich Pohl provokant in den Raum. Schlager stamme von schlagen und sei damit negativ behaftet. "Schluss mit dem Schubladendenken, denn deutsche Liedtexte finden den Weg in unsere Herzen, weil wir die Sprache verstehen", appellierte Pohl.

Auch Barbara Gröger, Bezirksdirektorin der GEMA, und Peter Seiler vom Deutschen Komponistenverband freuten sich, dass der deutsche Schlager wieder im Kommen sei. Mit einem Impulsreferat in "edel-hochschwäbisch" brach Krimiautor und bekennender Schlagerfan Manfred Bomm amüsant und leidenschaftlich eine Lanze für deutsches Liedgut. Im Rahmenprogramm sang sich der 13-jährige Tarzan-Darsteller Simon Vollmer mit Titeln aus seinem Musical in die Herzen des Publikums.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel