Die Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Göppingen, Heike Baehrens (SPD), freut sich mit Bürgermeister Frank Ansorge über die Förderzusage aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI): Von dort fließen 50 000 Euro für Beratungsleistungen für schnelleres Internet. Auch die Gemeinden Eschenbach und Ottenbach haben einen Förderbescheid erhalten.

Mit dem Bundesförderprogramm Breitbandausbau sollen unterversorgte Gebiete einen Netzzugang von mindestens 50 Mbit pro Sekunde erhalten. Seit Beginn des Bundesförderprogramms im November 2015 seien bereits 336 Förderanträge bewilligt werden. Mit diesem Geld können die Kommunen und Landkreise die Ausbauprojekte planen und ihre Antragsunterlagen für eine Bundesförderung erstellen. In einem zweiten Schritt vergibt das BMVI bis zu 15 Millionen, um Ausbauprojekte zu fördern.

"Es ist wichtig für uns Kommunen, den Anschluss ans schnellere Netz nicht zu verlieren. Die Gemeinde Birenbach ist sehr aktiv, was die Bereitstellung schneller Breitbanddienste anbelangt", erklärt Bürgermeister Ansorge. "Besonders freue ich mich, dass auch gerade kleine Kommunen aus dem Landkreis das Förderprogramm nutzen. Schnelles Internet gehört gerade auch im ländlich geprägten Raum zur modernen Daseinsvorsorge", teilt Baehrens mit.