Hohenstadt Biosphärengebiet: Hohenstadt will Mitglied werden

MW 21.07.2012

Der Landkreis Göppingen plant den Beitritt zum angrenzenden"Biosphärengebiet Schwäbische Alb" auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Münsingen. Und auch die Gemeinde Hohenstadt hat Interesse. So lautete zumindest der einstimmige Beschluss, den der Hohenstadter Gemeinderat jetzt in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause gefasst hat.

Die Bürgermeister aus dem Landkreis seien kürzlich bei einer Versammlung im Landratsamt Göppingen über Möglichkeiten und Vorteile der Mitgliedschaft informiert worden, hatte Riebort dem Gremium zuvor berichtet. Für den Schultes ist der Beitritt eine gute Sache, weshalb Riebort dem Gemeinderat vorschlug, zumindest sein Interesse zu bekunden. Das sei völlig unverbindlich, aber notwendig, weil der Landkreis nur dann weitere Schritte bei Ministerien und Ämtern einleiten könne. Die in vielen Gemeinden zunächst befürchteten Nachteile für die Landwirtschaft bei einer Mitgliedschaft im Biosphärengebiet, hätten sich im Übrigen nicht bestätigt, beruhigte Riebort."Ich erinnere mich, dass Laichingen zuerst auch nicht ins Biosphärengebiet wollte und heute haben die großes Interesse daran", warf Kurt Oldenburg ein.

Die ins Visier genommene Gebietserweiterung soll in einem einheitlichen Prozess erfolgen und ist für das Jahr 2019 vorgesehen.