Die Entsorgung von Biomüll im Kreis Göppingen ist ein leidiges Thema: Der Landkreis ist landesweit Schlusslicht bei der Biomüll-Trennung, und bis zu einer kostenlosen Ausgabe einer begrenzten Beutelanzahl war es ein langer Weg. Nun sollte jeder Haushalt mit Versand der Jahresgebührenbescheide 2021 Ende Januar einen Gutschein für 60 kostenlose Biobeutel erhalten.
Doch das Landratsamt Göppingen schränkt die Ausgabe der blauen Beutel ein: Vorläufig gebe es nur eine Rolle mit zehn Beuteln pro Bezugskarte. Schuld daran seien die Corona-Pandemie und die dadurch verursachte Situation in Vietnam: „Aufgrund von coronabedingten Lieferschwierigkeiten steht zunächst nicht das volle Kontingent zur Abholung für die Bürgerinnen und Bürger bereit“, teilte der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) mit.

Biobeutel im Kreis Göppingen: Zunächst nur eine von sechs Rollen pro Haushalt

Als Übergangslösung hatte der AWB die Verteilung der 7,5-Liter-Beutel vor Weihnachten gestartet. Diese stünden „in ausreichender Anzahl zur Verfügung“. In der kommenden Woche würden dann die aus der vorherigen Lieferung noch vorrätigen großen 15-Liter-Beutel an alle Ausgabestellen verteilt. „Die Restbestände reichen allerdings nur für die Startphase. Daher können an jeden Haushalt und jede Arbeitsstätte im Februar erst einmal nur eine der sechs ihnen zustehenden Rollen ausgegeben werden“, heißt es in der Pressemitteilung. Die mit dem Gebührenbescheid Ende Januar verteilten Bezugskarten würden markiert und berechtigten später zur Abholung der restlichen fünf Rollen. Voraussichtlich ab März könnten dann alle Beutel abgeholt werden.

Lieferung der blauen Beutel für Biomüll durch Corona stark verzögert

Die Bestellung der Beutel sei Anfang Oktober über den Liefervertrag mit der Firma ETG vorgenommen worden. Die Biobeutel würden in Vietnam hergestellt, der Transport nach Göppingen dauere „normalerweise nur zwei bis drei Monate“. Nun seien viele negative Faktoren zusammengekommen: Wegen des pandemiebedingten gestörten Warenflusses hätten die Reeder ihre Transportkapazitäten verringert. Dann sei auch noch der Verladehafen in Vietnam aufgrund von Corona-Fällen wochenlang gesperrt gewesen.
„Die Ladung verließ Asien erst deutlich verspätet Ende Dezember und wird voraussichtlich Anfang Februar Hamburg erreichen“, schreibt der AWB. Und schließlich gelte in der Hansestadt auch noch eine zweiwöchige Quarantäne für die Schiffsbesatzungen, bevor die Ladung gelöscht werden dürfe. Die Auslieferung der Biobeutel sei jetzt für die letzte Februarwoche zugesagt. Der AWB bilanziert: „Somit hat die Corona-Pandemie und die damit verbundenen globalen Auswirkungen mittlerweile auch die Abfallwirtschaft im Kreis Göppingen getroffen.“