Schlierbach Belagssanierung steht kurz vor dem Abschluss

SWP 17.07.2014

Wegen der überaus guten Witterungsbedingungen konnte die seit vergangenen März laufende Komplettsanierung des Fahrbahnbelags auf der Landestraße zwischen Schlierbach und Ebersbach in raschem Tempo erledigt werden, teilt das Regierungspräsidium Stuttgart mit.

Mit dem Bauabschnitt zwischen Ebersbach und Weiler steht nun auch der letzte von insgesamt drei jeweils unter Vollsperrung sanierten Abschnitten kurz vor der Fertigstellung, heißt es in einer Pressemitteilung der Stuttgarter Behörde. Die Strecke kann am Montag, 21. Juli, sechs Wochen vor dem eigentlichen Bauende, für den Verkehr freigegeben werden. Der Abschnitt zwischen Ebersbach und Schlierbach ist dann wieder durchgängig befahrbar.

Im Zuge der Fahrbahnsanierung ist auch der seitliche Geh- und Radweg entlang der Weiler Steige auf drei Meter verbreitert worden. Er hat damit die erforderliche Breite, um in beiden Richtungen von Radfahrern und Fußgängern benutzt werden zu dürfen. Dies war bisher nicht zulässig.

Insgesamt hat das Stuttgarter Regierungspräsidium den kompletten Abschnitt der Landestraße zwischen Schlierbach und Ebersbach auf einer Länge von rund sechs Kilometern erneuert. Die Baukosten betragen nach Angaben des Bauherrn rund 2,2 Millionen Euro und werden vom Land aufgebracht.