Kuchen Beim Kuchener Hock kam jeder auf seine Kosten

Zu den Klängen der Tanzkapelle "Atlanta" lässt es sich in den Abendstunden auf dem Kuchener Hock aushalten.
Zu den Klängen der Tanzkapelle "Atlanta" lässt es sich in den Abendstunden auf dem Kuchener Hock aushalten. © Foto: Günter Hofer
Kuchen / GÜNTER HOFER 06.07.2015
"Musik, Unterhaltung, gute Laune", lautete das Motto vom Kuchener Hock am Samstag. Von allem war etwas geboten, jeder kam auf seine Kosten.

Eine morgendliche Diskussion unter den ausrichtenden Vereinen und der Gemeinde am Veranstaltungstag, ob der Kuchener Hock wegen der Wetterlage ausfallen soll, wie es schon öfters der Fall war, gab es diesmal nicht: Wohl eher dachte so mancher darüber nach, wann wohl die ideale Hock-Uhrzeit sein wird - gegen Abend, als die Temperaturen erträglicher wurden.

Zwölf Vereine und Organisationen ( Förderverein Schule, FTSV Kuchen, FWV Kuchen, Gartenfreunde, katholische Kirche, Kuchener Jugend, Landfrauen, Musikverein, Obst- und Gartenbauverein, Patchwork, TSV Kuchen und Gesangverein Frohsinn) haben sich in diesem Jahr in die Veranstalterseite eingetragen. Jeder auf seine Art, was die Speise- oder Getränkekarte anbelangt oder den Unterhaltungswert der Veranstaltung fördert. Für Strand- und Urlaubsatmosphäre sorgte vor allem bei den kleinen Hockbesuchern der Riesensandkasten. Für die Kids gab es aber auch noch zur weiteren Unterhaltung eine Spiele-Olympiade, Kinderschminken, den Nagelbalken oder die Bastelecke. Genügend Freiraum also, um Mama und Papa beim gemütlichen Hocken nicht auf den Nerv zu fallen.

Guten Absatz fanden die Lose der Tombola vom Förderverein Schule und die Bierzapfer der Vereine konnten sich kaum eine Pause leisten. Rustikal und kulinarisch waren die angebotenen Speisen, die von der klassischen Grillwurst über Leberkäs- oder Schnitzelwecken, bis hin zum Wurstsalat und zu frittierten Tintenfischringen reichten.

Musikalische Unterhaltung gab es dreifach. Nachmittags stellten der Nachwuchs und die Aktiven des Musikvereins Kuchen ihr Können unter Beweis und ab 21 Uhr war Tanzen auf dem heißen Asphalt vor dem Bürgerhaus zu den Klängen der Tanzband "Atlanta" angesagt.

Ein großer Erfolg war die Rocknacht am Vortag zum 12. Kuchener Hock. Gut 700 Besucher dürfen es gewesen sein, die sich auf dem Hafenplatz wohlfühlten und sich die Musik von "Hot Fudge" und "Flash C" regelrecht reinzogen. Bis weit nach Mitternacht wurde gefeiert. Die beiden Veranstalter (Patchwork und Gesangverein Frohsinn) haben mit der Rocknacht den richtigen Riecher gehabt.