Ausfahrt Bei Motorradtour schöne Flecken entdecken

Quer durch den Landkreis ging es für die Teilnehmer des Sommers der Verführungen. Einige entdeckten dabei auch für sie ganz neue Orte.
Quer durch den Landkreis ging es für die Teilnehmer des Sommers der Verführungen. Einige entdeckten dabei auch für sie ganz neue Orte. © Foto: Axel Raisch
Kreis Göppingen / Axel Raisch 01.08.2018
Sommer der Ver-Führungen: Mit dem Motorrad machten sich Teilnehmer auf zu einer Fahrt zu schönen Ecken im Kreis.

Ein knappes Dutzend Motorradfahrer machte beim Sommer der Verführungen auch in diesem Jahr wieder Grenzerfahrungen. Freimut Hößle vom Rommentaler Burgstüble in Schlat führte bei der beliebten Tour „Der Landkreis mit Maschine“ die Teilnehmer bis an die Grenzen des Landkreises.

Bei nahezu idealem, vielleicht einen Tick zu warmem Wetter, und wenig Verkehr fuhren die zehn Männer und eine Frau rund 250 Kilometer kreuz und quer durch den Kreis und streiften dabei auch die Landkreise Alb-Donau, Esslingen, Rems-Murr, Reutlingen sowie Ostalb. „Ich hab Flegga gsäa, da war ich meiner Lebdag noch nie“, staunte ein Fahrer aus Göppingen.

Auch Anette Wieland und Erich Zabl aus Donzdorf hat besonders gut gefallen, dass sie kleine Sträßchen im Kreis kennengelernt haben, die ihnen bislang unbekannt gewesen waren. So sei es auch bei ihrer ersten Teilnahme im Jahr 2013 gewesen.„Es ist immer etwas neues dabei, da lernt man den Kreis immer besser kennen“, erzählt Anette Wieland, die einzige Frau im Teilnehmerfeld. „Besser kann es nicht sein, tolle Sache“, ist Erich Zabl begeistert. Auch Karl-Heinz Keune aus Bad Überkingen, mit 85 Jahren der älteste Teilnehmer, gefällt an den Touren deren Gestaltung durch Freimut Hößle, „weil er immer sehr nette, schöne Strecken raussucht.“ Dabei folgt die Tour weder einem starren Strecken- noch Zeitplan, sondern wird immer individuell auf die Gruppe abgestimmt. Stopps werden an schönen Fleckchen und Aussichtspunkten eingelegt. Die Begeisterung der Teilnehmer ist der verdiente Lohn für den souveränen Streckenführer. Einen Teilnahmebeitrag gibt es nicht.

Seit dem Start der Veranstaltungsreihe „Sommer der VerFührungen“ bietet Hößle die Touren an, bei denen mit strammem Tempo der Kreis vermessen, aber nicht gerast wird. Mit dabei sind stets Neulinge als auch Wiederholungstäter.

Rund 250 Kilometer standen am Ende im Fahrtenbuch und die Erkenntnis, dass der Landkreis wunderschön ist, und wohl noch schöner werden soll. Denn auch der Begriff Baustellentour wäre angesichts zahlloser Baumaßnahmen im Süden, Norden, Osten, Westen und der Mitte des Kreises nicht unpassend gewesen.

Auch wenn die angrenzenden Kreise gestreift wurden, die Wertschöpfung blieb selbstverständlich im Landkreis. Sei es bei den Tankstopps, beim Mittagessen und Abschluss in Schlat oder der Einkehr im Eiscafé in Uhingen. Bei den geselligen Runden während der achtstündigen Ausfahrt wurden dann die Glaubensfragen diskutiert: Wasser- oder Luftgekühlt, Ketten- Kardan- oder Riemenantrieb?

Info Am 2. September gibt es eine weitere Tour. Anmeldung: Tel. (07161) 9990410 oder info@burgstueble.de

Infokasten

34 Zeilen

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel