Bilanz Bei Kreisputzete fleißig gesammelt

Kreis Göppingen. / SWP 08.05.2018

Nach Auswertung aller Wiegescheine steht die Sammelmenge der Kreisputzede anlässlich des 80-Jahr-Jubiläums des Landkreises jetzt fest: 36,52 Tonnen wilder Müll wurden von Vereinen und Gemeinden im März und April im Müllheizkraftwerk angeliefert, teilt der Abfallwirtschaftsbetrieb mit. Das entspreche drei bis vier vollen Hausmüllfahrzeugen.

Verglichen mit den ersten Kreisputzeten 1999 und 2002 sei die Sammelmenge gesunken – damals waren es rund 85 und 100 Tonnen. „Vielleicht hat sich bei vielen der Umweltgedanke mittlerweile doch durchgesetzt”, freut sich Dirk Hausmann, Leiter des AWB, „nicht zuletzt auch wegen der hohen Anzahl an Freiwilligen, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement ein bewusstes Zeichen gegen die Wegwerf-Kultur unserer Konsumgesellschaft setzen”. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel