Kuchen Behinderten-WC und Rampe für Bahnhofturnhalle

Kuchen / HAY 16.07.2015

Die Bahnhofturnhalle in Kuchen, die je zur Hälfte der Gemeinde und dem TSV Kuchen gehört, bekommt einen barrierefreien Eingang und eine behindertengerechte Toilettenanlage. Das hat der Kuchener Gemeinderat einstimmig beschlossen. Die Arbeiten sollen bereits in den nächsten Wochen beginnen und noch vor Wintereinbruch abgeschlossen sein.

Auch die Arbeit wollen der Verein und die Gemeinde gerecht untereinander aufteilen. Der Verein verfügt über Mitglieder aus allen Handwerkssparten; der kommunale Bauhof wird seine Spezialisten entsenden, um zum Beispiel die Löcher im Makadambelag vor der Halle zu flicken. Künftig werde Flicken nicht mehr reichen, warnte Bürgermeister Bernd Rößner sogleich; ein professionell eingebauter neuer Belag hätte die Möglichkeiten derzeit allerdings auch überschritten. So behelfe man sich eben noch einmal mit einem Provisorium.

Architekt Günter Däumling, der zugleich Vorstandsmitglied des TSV ist, hatte die Pläne ausgearbeitet. Der Höhenunterschied zwischen dem Parkplatz und der Halle wird mit einer Rampe ausgeglichen, die sowohl für Rollstühle als auch für so genannte Rollatoren geeignet ist. Die Baukosten sollen bei 55 000 bis 60 000 Euro liegen, wobei sich der TSV mit Eigenleistungen und Spenden einbringen will. Die Gemeinde hat in ihrem Haushaltsplan schon 20 000 Euro bereitgestellt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel