Uhingen Bach spielt eine große Rolle

Uhingen / ANNEROSE FISCHER-BUCHER 22.04.2015
Das Programm des Sommerfestivals 2015 stellte dessen Leiter Gerald Buß jetzt den Mitgliedern von "Musik auf Schloss Filseck" vor.

"Man möchte gerne in jedes Konzert gehen. So ein tolles Programm - wie in einem Gesamtkunstwerk, wenn man an die Musik, das Schloss, den neuen Park, die Gastronomie auf Filseck denkt", sagte Dr. Hariolf Teufel von der Kreissparkasse quasi als Schlossherr und Vorsitzender der Stiftung, die das Festival unterstützt. Johann Pfeifer, Vorsitzender des Vereins Musik auf Schloss Filseck, sagte, man freue sich auf die geplante stimmungsvolle Beleuchtung im Innenhof und sei gespannt auf die Akustik.

Gerald Buß stellte das Programm der Saison vor. Johann Sebastian Bach spiele in diesem Jahr in unerwarteten Zusammenhängen eine große Rolle. Die Eröffnung mit Pauken und Trompeten gestaltet das Worldbrass mit Musik von Barock bis Duke Ellington. Im Konzert Classic meets Cuba II werden Klassik-Hits rhythmisch aufgemischt.

Das Piano Duo Grau-Schumacher hat Bach im Gepäck und spielt auf 176 Tasten. Da es in Europa eine große Chortradition gebe, so Buß, habe man Bach und einen schwedischen modernen Komponisten gegenübergestellt im Konzert des Kammerchors Capella Nova, das Buß selbst leitet. Die betörende Altstimme der Blues-Sängerin Lilly Thornton ist von Pop bis Musical zu hören. Und die Slixs bieten mit ihren sechs Stimmen unterschiedlichste Musikrichtungen und Genres. Nach der Operassion mit Musik von Bach und Piazolla erwartet die Besucher ein furioses Schlusskonzert mit dem Festivalorchester mit American Classics sowie ein Feuerwerk. Überdies werden wieder internationale Meisterkurse angeboten.

Auch an die Kinder ist gedacht mit dem Musical Die kleine Hexe nach Otfried Preußlers Geschichte. Regisseurin Beryl Pallasch: "Es wird nicht nur eine spannende Geschichte der kleinen Hexe und ihres treuen Raben-Gefährten Abraxas erzählt, es gibt auch ein musikalisches Schneegestöber im Sommer."

Die Vorstellung des Programms wurde mit dezent gepflegtem Jazz umrahmt von Mathis Hilsenbeck (Piano), Sebastian Nöcker (Kontrabass) und Aaron Buß (Drums).

Info Der Karten-Vorverkauf für das Sommerfestival beginnt am 4. Mai.