Sanierung B 10 wird halbseitig gesperrt

Ab Montag ist der Rad- und Gehweg zwischen Moltke- und Bismarckstraße in Kuchen gesperrt.
Ab Montag ist der Rad- und Gehweg zwischen Moltke- und Bismarckstraße in Kuchen gesperrt. © Foto: Gemeindeverwaltung
Kuchen / SWP 07.04.2018
Die Gemeinde Kuchen wechselt an der Ortsdurchfahrt den Abwasserkanal aus.

Ab  Montag muss mit Verkehrsbehinderungen in der Kuchener Ortsdurchfahrt gerechnet werden: Die Gemeinde lässt zwischen der Moltke- und der Bismarckstraße den Kanal auswechseln. Betroffen ist der nördlich, parallel zur B 10, verlaufende Gehweg. Auf rund 150 Meter Länge soll dort der bisherige, rund 100 Jahre alte Abwasserkanal ersetzt und vergrößert werden.

Die Arbeiten werden von der Schwäbisch Gmünder Firma ­Astra für 310 000 Euro ausgeführt. Bis Ende Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, teilt die Gemeindeverwaltung mit. Da die Arbeiten im unmittelbaren Übergangsbereich von Gehweg und Fahrbahn stattfinden, ist eine halbseitige Sperrung der Ortsdurchfahrt unumgänglich. Um den Verkehrsfluss nicht über Gebühr zu beeinträchtigen, soll die Baumaßnahme in drei Abschnitten abgewickelt und mit Signalanlagen geregelt werden. Die kniffligste Aufgabe wartet gegen Ende der Maßnahme: Dann muss die B 10 an zwei Stellen gequert werden, um hier neue Kunststoffrohre zu verlegen. Dies soll spätabends beziehungsweise am Samstag geschehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel