Kreis Göppingen B 10 und A 8 bei Minister Dobrindt auf Tagesordnung

Kreis Göppingen / PM 28.10.2014
Der Weiterbau der B 10 und der Neubau des Albaufstiegs wird endlich Fahrt aufnehmen.

Das erhoffen sich die Bundestagsabgeordneten aus dem Landkreis, Hermann Färber (CDU) und Heike Baehrens (SPD) von einem Treffen mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), so die Mitteilungen der Abgeordneten. Der Minister wird sich laut Färber am 2. Dezember mit einer Delegation aus dem Kreis in Berlin treffen. Bereits im Juli habe der Minister seine Bereitschaft angekündigt, sich mit den Vertretern des Kreises zusammenzusetzen und Antworten auf offene Fragen zu geben. Färber hebt hervor, dass ihm der Minister den Termin "persönlich zugesagt" hat. Jetzt seien die Straßenbauprojekte "also Chefsache".

Färbers Koalitionsfreundin Baehrens spielt auf das lange Warten auf einen Termin an: "Endlich Gesprächsbereitschaft im Bundesverkehrsministerium." Sie sei erfreut, so die Abgeordnete, "dass die zahlreichen Schreiben und Anfragen aus dem Landkreis nun doch zu einem Gespräch" mit Dobrindt führen. Sie erinnert an die Initiativen, die sich mit Anfragen zum Weiterbau der B10 und des Ausbaus der A 8 an das Ministerium gewandt hätten. Leider sei bisher ein Gespräch abgelehnt worden. Es sei gut, dass das gemeinsame Auftreten der Vertreter des Kreises "nun doch in Berlin Resonanz gefunden hat", stellt Baehrens fest.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel