Deggingen Ausstellung: Menschen mit Demenz malen

Jahrezeitliche Bilder von Tagespflegegästen sind noch bis 28. März im Bürgerzentrum Deggingen zu sehen.
Jahrezeitliche Bilder von Tagespflegegästen sind noch bis 28. März im Bürgerzentrum Deggingen zu sehen.
Deggingen / BIRGIT CLEMENS 22.03.2014
Menschen mit Demenz malen: Bilder der Tagespflegegäste der Sozialstation "Oberes Filstal" in Deggingen sind im Bürgerzentrum zu sehen.

Unter dem Titel "Das hat Spaß gemacht!" zeigen seit Ende Februar Menschen mit Demenz jahreszeitliche Bilder im Bürgerzentrum in Deggingen. Bei der Vernissage erzählte Birgit Clemens vom Netzwerk Demenz Geislingen und Leiterin der Betreuungsgruppe Geislingen im Mehrgenerationenhaus, wie die Idee zu dieser Ausstellung entstanden ist.

Als frühere Leiterin des Martinusheimes in Deggingen (heute Sankt Martin) hat sie intensive Erfahrungen im Umgang mit Demenzkranken gesammelt. Um zu zeigen, was mit einer demenziellen Erkrankung noch alles möglich ist - auch mit einer Demenz, die schon das Ende einer mittelschweren Stufe erreicht hat, braucht es immer wieder das Sichtbarmachen dieses Themas und der Menschen mit einer Demenz in der Öffentlichkeit.

Die Bilder dieser Ausstellung wurden mit den Tagespflegegästen der Sozialstation "Oberes Filstal" in Deggingen unter jahreszeitlichen Gesichtspunkten gemalt. Die meisten Bilder haben sie mit Wasserfarben und einem relativ breiten Pinsel gemalt, sodass sie auch Flächen gut ausmalen konnten, wie etwa bei den Kerzen im dritten Obergeschoss. Im hinteren Eingangsbereich und im Foyer hängen Frühlingsblumen und die Sommerwiesen, im zweiten Obergeschoss wird es herbstlich und oben weihnachtet es dann mit Kerzen und Schneemännern. Bei der Auswahl der Motive war es wichtig, klare, gut erkennbare Formen zu wählen, die diesen Menschen ein Leben lang vertraut sind.

Doch das Wichtigste: Solche "Malstunden" sind bestens dafür geeignet, auch mit einer fortgeschrittenen Demenz Kreativität zu erleben, zu erleben: Das kann ich noch!

Es geht immer wieder darum, das Leben für die Betroffenen lebenswert zu gestalten - lebenswert für diesen Moment. Und es geht darum, miteinander Spaß zu haben, entspannt sein zu dürfen ganz ohne Leistungsdruck, ganz ohne Druck, irgendwie normal funktionieren zu müssen. Die Ausstellung ist noch bis zum 28. März zu sehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel