Schau Ausstellung „Unser Haus spart Energie“

Kreis Göppingen. / SWP 10.04.2018

In Deutschland sind etwa 80 Prozent aller Ein- und Zweifamilienhäuser älter als 20 Jahre und weisen daher ein erhebliches Energieeinsparpotenzial auf. Durch Wände, Dach und Fenster entweicht konstant kostbare Wärmeenergie, die teuer und häufig mit alten Heizungen generiert wurde. Die enorme Menge an Möglichkeiten zur Sanierung, die Vielzahl unübersichtlicher Angebote sowie eine scheinbar hohe finanzielle Belastung schrecken Hausbesitzer jedoch häufig von energetischen Sanierungen ab, heißt es in einer Pressemitteilung des Göppinger Landratsamts.

 Um Hausbesitzern konkrete Sanierungspotenziale und den möglichen Einsatz von erneuerbaren Energien aufzuzeigen, findet vom 13. bis zum 26. April im Landratsamt Göppingen die Ausstellung „Unser Haus spart Energie – gewusst wie” statt. Auch Kosten sowie Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme werden vorgestellt. Die moderne sprachgeführte Ausstellung ist kostenlos, neutral und herstellerunabhängig.

Eröffnet wird die Ausstellung vom Ersten Landesbeamten Jochen Heinz am kommenden Freitag, 13. April, um 13 Uhr im Foyer des Landratsamts. Im Anschluss führt Diplom-Ingenieur Timm Engelhardt von der Energieagentur des Landkreises Göppingen die Besucher durch die Ausstellung. Die Schau ist zu den gewohnten Öffnungszeiten des Landratsamts zugänglich. Zudem werden zwei Zusatzveranstaltungen angeboten: Am Donnerstag, 19. April, findet der Themenabend „Sonnenenergie” statt. Referent Dr. Jann Binder (Solar Cluster Baden-Württemberg) informiert um 19 Uhr zum Thema „Technik – Kosten-Nutzen und Speicherung von Sonnenenergie”. Ferner präsentieren an diesem Abend die regionalen Energieversorger Albwerk, EVF und EnBW Möglichkeiten zur Erzeugung von Sonnenenergie sowie zur Eigenstromnutzung und ‑speicherung in Ein- und Mehrfamilienhäusern. Am Donnerstag, 26. April, zeigt Gerd Ott, Energieberater der Energieagentur Landkreis Göppingen, am Themenabend „Energetische Sanierung” um 19 Uhr verschiedene Möglichkeiten zur Heizungsmodernisierung und das gezielte Erkennen von energetischen Schwachstellen im Haus auf.

Info Der Eintritt zur Ausstellung sowie zu allen Vorträgen ist kostenlos. Weitere Informationen gibt es unter www.klimaschutz-goeppingen.de/veranstaltungen.

Das ist ein Infokasten
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel